Neuer eBay-Verkäufertyp: Der Sexseller

Update: Es handelt sich um einen Aprilscherz.

Bei eBay Deutschland gibt es bisher "normale" Verkäufer, Top-Seller und Powerseller und es wird zwischen privaten und gewerblichen Verkäufern unterschieden. An heute gibt es einen weiteren Verkäufer-Status mit eigenem Symbol: Den Sexseller.

In der Vergangenheit hat sich eBay in Deutschland recht prüde gezeigt, wenn es um den Verkauf von Sexspielzeug und Ähnlichem ging: Da wurde sogar mal die Auktion einer Wäscheleine gestoppt, weil man die ja für erotische Fesselspiele "missbrauchen" könnte.

Zum heutigen ersten April vollzieht der größte deutsche Onlinemarktplatz allerdings in dieser Beziehung eine radikale Kehrtwendung und wird künftig das Anbieten aller Artikel, die auch nur entfernt mit Sex zu tun haben, massiv fördern!

Neben der Hoffnung auf enorme Umsatzsteigerungen steckt da auch eine langfristige Strategie hinter: eBay verspricht sich von einem gesünderen Verhältnis zur Sexualität in Deutschland auch einen Babyboom, der eBay in Form künftiger Neukunden natürlich kräftig zugute käme. Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen jedenfalls begrüßte die Einführung des Sexseller-Status als einen wertvollen Beitrag zur Familienpolitik: "Letztes Jahr stieg die Geburtenrate in Deutschland erstmals seit langem wieder an. eBay setzt mit den Sexsellern ein deutliches Signal und wird zur Fortsetzung unserer Erfolge beitragen."

Diesmal will eBay alles richtig machen und verhindern, dass dubiose Trittbrettfahrer statt Babies das große Geschäft machen: Nur sexuell erfahrene Verkäufer sollen von der Verkaufsförderung profitieren, dazu wird neben dem bisherigen Status des Powersellers auch der sogenannte "Sexseller" eingeführt.

Wer also künftig im großen Stil Sexspielzeug, getragene Unterwäsche, Wäscheleinen und ausgelatschte Schuhe über eBay verkaufen will, der muss dazu vorher seine Kompetenz unter Beweis stellen. Das Verfahren dazu ist vergleichsweise einfach: Es müssen dazu nur drei verschiedene (ehemalige oder aktuelle) Sexualpartner des potentiellen Sexsellers per Mail an ident@sexysales.de bekunden, dass sie mit dessen sexuellen Fertigkeiten zufrieden waren und den Status als Sexsellers befürworten. Damit eBay mit dem zu erwartenden großen Ansturm fertig werden kann, sollen diese Mails im Betreff besonders gekennzeichnet sein: Dort soll "Programm 0104" stehen, gefolgt von der User-ID des potentiellen Sexsellers. Bei mir sähe der Betreff also so aus: "Programm 0104 axelg".

Alternativ zu den drei verschiedenen Mails soll hier später auch das Post-Ident-Verfahren eingeführt werden: Hierzu muss nur ein Angestellter der Deutschen Post (z.B. ein Zusteller oder eine Schalterangestellte) auf dem Formblatt "Sexseller 0104" die sexuelle Leistungsfähigkeit des Probanden bezeugen.

Für Sexseller wird das Bewertungssystem bei eBay angepasst: In den Detaillierten Verkäuferbewertungen (DSR) können Käufer künftig auch angeben, ob die Transaktion "gefühlsecht" war. Gegenüber den normalen Verkäufern bekommen die Sexseller dabei aber einen kleinen Vorteil: Sie dürfen von ihren Kunden nur positiv bewertet werden. Interessant ist dabei die Sterne-Skala: "Befriedigend" ist die Höchstwertung, die ist besser als "sehr gut" oder "gut".

Im Vorfeld der deutschen eBay-Sex-Reform gab es in der eBay-Führungsspitze einige Unruhe. Offenbar traut man den für die jahrelange Sexverkaufs-Enthaltsamkeit in Deutschland Verantwortlichen kein eigenständiges Umdenken zu und bezweifelt die nötige Potenz. Daher wurde eine Amerikanerin als Managerin für dieses Programm eingesetzt: Die 14-jährige April Hoax berichtet als "Senior Manager Sex Experience" direkt an den eBay-Vorstandsvorsitzenden John Donahoe. In einer ersten Stellungnahme von ihr heißt es dazu: "Sex wird in Zukunft bei eBay in Deutschland eine noch zentralere Rolle einnehmen, da wir bei der Weiterentwicklung des Geschäfts den Fokus stärker auf Produktinnovationen und Sicherheit legen werden. Ich freue mich sehr auf die nun noch engere Zusammenarbeit mit den Deutschen."


Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie den kostenlosen wöchentlichen Newsletter mit Top-Infos und Unterhaltung rund um eBay und den Onlinehandel. Ihre Mailadresse wird nicht an Dritte weitergegeben und auf Wunsch sofort gelöscht.

Ihre E-Mail Adresse:

Sie möchten sich für den Newsletter
anmelden
abmelden


aXel Gronen
Köln, 01.04.2008
Mail: webmaster@wortfilter.de
Axel Gronen August 2006

Mr. Research Marktanalyse Konkurrenzanalyse für eBay

Vorherige Meldung Vorherige Meldung

Meldungen 1. Quartal 2005     Meldungen 4. Quartal 2004     Meldungen 3. Quartal 2004
Meldungen 2. Quartal 2004     Meldungen 1. Quartal 2004     Meldungen 2002 und 2003

© 2008-2010 bei Axel Gronen. Letzte Aktualisierung: 02.04.2010.
Etwaige Rechtschreib- und Grammatikfehler in diesem Text sind gewollt und wurden hier mit Absicht versteckt. Wer sie findet, darf sie behalten oder auf eBay versteigern. Best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above.

Wortfilter-Logo