eBay-Panne zwingt Verkäufer zum Handeln

Hunderttausende eBay-Verkäufer müssen nun nach der Panne mit dem gegen ihren Willen eingeführten neuen Zahlungsverfahren ihrem Geld hinterherlaufen: Das wurde von den Käufern an eine luxemburgische Briefkastenfirma eBays überwiesen.

Um an ihr Geld zu kommen, müssen diese Verkäufer bei eBay jetzt eine Auszahlungsmethode einrichten. Dazu schreibt eBay:

Wichtige Informationen zu kürzlich verkauften Artikeln

Hallo XXX,

Aufgrund eines technischen Problems sind einer oder mehrere Ihrer Verkäufe durch die neue eBay-Zahlungsabwicklung gelaufen, bei der Käufer zunächst an eBay bezahlen und eBay dann die Verkäufer auszahlt. Dieses Problem wurde inzwischen behoben.

Wir entschuldigen uns für die entstehenden Unannehmlichkeiten und bitten um Ihre Mithilfe bei der Abwicklung dieser Transaktionen, um Ihre Käufer zufriedenzustellen.

Artikel versenden

Bitte versenden Sie die Artikel, wenn Sie einen der folgenden Auslöser in Ihrem eBay-Konto sehen:

1. eine E-Mail mit dem Betreff "Wir haben die Zahlung Ihres Käufers erhalten": Diese E-Mail enthält Angaben zu dem Artikel, den Ihr Käufer an eBay bezahlt hat.

2. das blaue Euro-Zeichen in der "Verkauft"-Ansicht im Bereich Mein eBay bei dem betreffenden Artikel

So erhalten Sie Ihr Geld für Ihre verkauften Artikel

Wenn Sie eines der oben genannten Anzeichen in Ihrem eBay-Konto sehen, hat Ihr Käufer für den betreffenden Artikel bereits an eBay bezahlt und eBay muss Ihnen nun dieses Geld auszahlen.

Falls Sie bereits Auszahlungen von eBay erhalten, müssen Sie nichts weiter tun - eBay wird alle Beträge, die Käufer für Ihre Artikel an eBay zahlen, innerhalb eines Werktages an die von Ihnen festgelegte Auszahlungsmethode weiterleiten.

Falls Sie noch keine Auszahlung von eBay erhalten haben

Falls Sie noch keine Auszahlungen von eBay erhalten haben, sondern stattdessen eine E-Mail mit dem Betreff "Richten Sie bitte eine Auszahlungsmethode ein, damit wir Ihnen Ihr Geld senden können.", so folgen Sie bitte den Anweisungen in dieser E-Mail, die Sie auch im Bereich "Meine Nachrichten" auf der eBay-Seite finden.

Bitte klicken Sie in dieser E-Mail auf die Schaltfläche "Auszahlungsmethode einrichten", loggen Sie sich in Ihr eBay-Konto ein und geben Sie auf der dann erscheinenden Seite Ihre PayPal- oder Bankkonto-Daten als Ihre Auszahlungsmethode ein. PayPal-Konten müssen zudem durch einmaliges Einloggen bei PayPal bestätigt werden

Falls Sie diese E-Mail bereits gelöscht haben, klicken Sie bitte folgenden Link, um Ihre Auszahlungsmethode festzulegen:

https://paymentscmd.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?DisbursePaymentSetUp&dpe=yes

Nachdem Sie eine Auszahlungsmethode festgelegt haben, werden alle Beträge, die Ihre Käufer an eBay bezahlt haben, innerhalb eines Werktages ausgezahlt. Bitte beachten Sie, dass es ein bis zwei weitere Werktage braucht, bis Überweisungen auf Ihrem Bankkonto erscheinen; Auszahlungen auf Ihr PayPal-Konto sind bereits am Tag der Auszahlung verfügbar.

Bei Fragen oder Problemen erreichen Sie unseren Kundenservice von Deutschland aus unter der gebührenfreien Telefonnummer:
0800 666 5722.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr eBay-Team

Vorsichtige eBay-Kunden werden diese Mail für eine Phishing-Mail halten: Man sollte niemals über in Mails enthaltene Links in sein eBay- oder PayPal-Konto einloggen!

Wer als Auszahlungsmethode sein PayPal-Konto angibt, muss eine weitere Kröte schlucken: Obwohl er ja nur Geld bekommen möchte, muss er der luxemburgischen Briefkastenfirma eBays eine Ermächtigung geben, auf sein PayPal-Konto zuzugreifen. In der Bestätigungsmail eBays liest sich das dann so:

Sie haben eBay Services S.à r.l ermächtigt, fällige Beträge einmalig, regelmäßig oder unregelmäßig von Ihrem PayPal-Konto abzubuchen. Sie haben PayPal angewiesen, die angeforderten Beträge an eBay Services S.à r.l zu zahlen. Weitere Informationen finden Sie in den PayPal-Nutzungsbedingungen im Abschnitt "Einzugsverfahren".

Meine Meinung:

Pannen können passieren. Aber eigentlich nicht eine Panne dieses Ausmaßes! eBay braucht einige Monate, um die schon auf die neue Zahlungsmethode umgestellten Verkäufer wieder auf das übliche Zahlungsverfahren zurückzuführen. Aber das Umstellen auf das neue Zahlungsverfahren funktioniert gegen den Willen der Betroffenen im Rahmen einer Panne von einem Tag auf den anderen? Das kommt mir luxemburgisch vor...

Und dann noch die Frechheit, für die luxemburgische Briefkastenfirma eBays eine Einzugsermächtigung zu verlangen! Ich halte diese Erpressung für illegal. Das Ganze hätte sich mit etwas gutem Willen auch viel unbürokratischer lösen lassen: eBay hätte die Gelder der Verkäufer einfach auf das Konto überweisen sollen, mit dem die Verkäufer ihre eBay-Gebühren zahlen.

Skandal


Wer das Thema diskutieren möchte, kann das gerne in dieser Facebook-Gruppe tun.

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter:

Wortfilter-Newsletter


Axel Gronen aXel Gronen
19.08.2012
Mail: webmaster@wortfilter.de




 

Tools


mspy.de
eBay und Amazon überwachen. Mit kostenloser Info per Mail!

auktions-panoptikum.de
Das Original: Über 3.000 Kuriose Auktionen bei eBay.




Tools


baygel.de
Finden bei eBay!
Die blitzschnelle Suchmaschine.

wow-liste.de
Die aktuellen WOW! Angebote bei eBay. Mit Mini-Statístik.

Marktplatz-Tools.de
Clevere Tools und Links für eBay und Amazon. Kostenlos!

Vorherige Meldung Vorherige Meldung

Meldungen 4. Quartal 2006     Meldungen 3. Quartal 2006     Meldungen 2. Quartal 2006     Meldungen 1. Quartal 2006    
Meldungen 4. Quartal 2005     Meldungen 3. Quartal 2005     Meldungen 2. Quartal 2005     Meldungen 1. Quartal 2005    
Meldungen 4. Quartal 2004     Meldungen 3. Quartal 2004     Meldungen 2. Quartal 2004     Meldungen 1. Quartal 2004    
Meldungen 2002 und 2003

Wortfilter-Logo © 2012 bei Axel Gronen. Etwaige Rechtschreib- und Grammatikfehler in diesem Text sind gewollt und wurden hier mit Absicht versteckt. Wer sie findet, darf sie behalten oder auf eBay versteigern. Best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above. Wortfilter-Logo