Über ricardo.ch wurden 2010 über 7,5 Millionen Artikel verkauft

Über ricardo.ch wurden 2010 über 7,5 Millionen Artikel verkauft. Leider gibt der Betreiber dabei nicht bekannt, wie viel Umsatz mit diesen Verkäufen generiert wurde. Ich schätze, dass der durchschnittliche Artikelpreis bei rund 15 Euro liegt und damit das Gross Merchandise Volume (GMV) bei etwas über 100 Millionen Euro. Zum Vergleich: Bei Hood.de lag das GMV 2010 bei rund 25 Millionen Euro, bei Tradoria bei etwa 20 Millionen Euro.

Hier die Pressemitteilung von ricardo.ch dazu:

Schweizer kaufen mehr Neuwaren

Die Konsumlust steigt: ricardo.ch, der grösste Online-Markt der Schweiz, wächst auch 2010 deutlich und verzeichnet über 7,5 Millionen Transaktionen. Das Wachstum bei den auf der Plattform gehandelten neuen Artikeln fällt wesentlich grösser aus als bei den gebrauchten.

Herr und Frau Schweizer boten im Jahr 2010 mehr Artikel auf der Online-Plattform ricardo.ch feil als je zuvor – und sie kauften auch mehr ein. 2010 wickelten die Mitglieder von ricardo.ch insgesamt über 7,5 Millionen Transaktionen ab, was einer Umsatzzunahme zum letzten Jahr von 15 Prozent entspricht. Besonders interessant: Für die Entwicklung waren vor allem die Neuwaren verantwortlich.

Gegenüber 2009 stiegen die Aktivitäten auf ricardo.ch (ohne shops.ch) bei Neuwaren über dreimal stärker als bei Secondhand-Produkten. Heiner Kroke, CEO ricardo.ch: «Als grösster Online-Markt der Schweiz mit über 20'000 Transaktionen täglich spüren wir Marktbewegungen sofort. Wir stellen fest, dass 2010 die Kauflust der Schweizer und Schweizerinnen wieder zunahm – und zwar drastisch stärker bei den Neuwaren. Dies ist ein deutlicher Hinweis auf die konjunkturelle Grosswetterlage.» Die Beobachtungen decken sich mit den Einschätzungen des KOF, dessen Konjunkturbarometer für 2010 ebenfalls eine Erholung ausweist.

2010 fanden auf ricardo.ch in den Kategorien «Kleidung und Accessoires» und «Haushalt und Wohnen» insgesamt die meisten Transaktionen statt – in denselben Kategorien wurden auch die meisten neuen Artikel verkauft. Das grösste Wachstum bei den gekauften Neuwaren fand hingegen in den Bereichen «Handy, Festnetz, Funk», «Sammeln und Seltenes» und «Kosmetik und Pflege» statt.

shops.ch nimmt den Trend auf – Erfolg vor allem bei Frauen und Romands

Die Website www.ricardo.ch ist als grösster Online-Marktplatz der Schweiz nicht der einzige Ort, an dem der Konsumtrend hin zum vermehrten Neuwarenerwerb zu beobachten ist. Der von ricardo.ch Ende 2009 lancierte Bereich www.shops.ch ist spezifisch auf dieses Wachstumssegment ausgerichtet. Auf shops.ch verkaufen bereits über 20 kleinere und grössere Unternehmen ausschliesslich Neuwaren von etablierten Marken zu Fixpreisen. Heiner Kroke: «Wir beobachten einen allgemeinen gesellschaftlichen Trend; die Schweiz holt im e-Commerce auf. Es ist zunehmend normal, online einzukaufen, und es geht dabei je länger je mehr nicht mehr einzig um die Schnäppchenjagd. ricardo.ch hat mit www.shops.ch schon früh auf diese Entwicklung reagiert. Wir passen unser Angebot laufend an die Bedürfnisse der Konsumenten an.» shops.ch verzeichnet, was bei neueren Plattformen nicht unüblich ist, ein enormes Wachstum von mehreren hundert Prozent.

Eine interessante Tendenz: Speziell Frauen und Romands kaufen mehr fabrikneue Produkte zu festen Preisen. Zwar besuchen doppelt so viele Männer wie Frauen shops.ch und nur ein Fünftel der shops.ch-Besucher sind Romands. Trotzdem kaufen Frauen prozentual mehr ein als Männer (plus 0,9 Prozent) und Romands 1,6 Prozent mehr als Deutschschweizer.

Über ricardo.ch

Die ricardo.ch AG wurde 1999 unter dem Namen auktion24.ch als klassische Online-Auktionsplattform gegründet. ricardo.ch erweiterte das Angebot im Laufe der Jahre zu einem umfassenden Online-Marktplatz. Heute verfügt ricardo.ch mit auto.ricardo.ch über eine eigene Plattform für Autos, Motos und Fahrzeugzubehör und mit shops.ch über eine Plattform, auf der ausschliesslich neue Artikel von etablierten Schweizer Unternehmen gehandelt werden. Im August 2009 hat ricardo.ch zudem mit tradus.ch eine eigene Gratisinserate-Seite lanciert.

ricardo.ch ist mit rund 600.000 laufenden Angeboten (Auktionen, Fixpreis-Angebote und Kleinanzeigen), rund 2,5 Millionen Artikeln auf shops.ch und über 1,7 Millionen Mitgliedern die grösste Schweizer Online-Plattform. ricardo.ch beschäftigt in der Schweiz rund 110 Mitarbeitende und hat seinen Sitz in Zug.



Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter:

Wortfilter-Newsletter


Axel Gronen aXel Gronen
15.02.2011
Mail: webmaster@wortfilter.de




 

Tools


mspy.de
eBay und Amazon überwachen. Mit kostenloser Info per Mail!

auktions-panoptikum.de
Das Original: Über 3.000 Kuriose Auktionen bei eBay.




Tools


baygel.de
Finden bei eBay!
Die blitzschnelle Suchmaschine.

wow-liste.de
Die aktuellen WOW! Angebote bei eBay. Mit Mini-Statístik.

Marktplatz-Tools.de
Clevere Tools und Links für eBay und Amazon. Kostenlos!

Vorherige Meldung Vorherige Meldung

Meldungen 1. Quartal 2005     Meldungen 4. Quartal 2004     Meldungen 3. Quartal 2004
Meldungen 2. Quartal 2004     Meldungen 1. Quartal 2004     Meldungen 2002 und 2003

Wortfilter-Logo © 2011 bei Axel Gronen. Etwaige Rechtschreib- und Grammatikfehler in diesem Text sind gewollt und wurden hier mit Absicht versteckt. Wer sie findet, darf sie behalten oder auf eBay versteigern. Best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above. Wortfilter-Logo