Viele Händler mit gleichen Problemen aber keine Lösung? Ganz so ist es nicht, aber sucht ihr selbst nach Lösungen? Ihr fragt Google. Ohne Ende, um irgendwelche Fragen beantwortet zu bekommen. Aber den Weg vor die Bürotür? Schafft ihr selten, richtig?

Warum Workshops?

Na ja, Workshops bestehen in der Regel aus recht kleinen Gruppen, maximal 20 Leuten, und ermöglichen meistens, mit Referenten zu kommuniziert. Darüber hinaus, bieten sich Möglichkeiten, eure ganz eigenen Anliegen und Fragen mit Gleichgesinnten auszudiskutieren. Bei Großveranstaltungen mit einem großen Auditorium ist das in der Regel nicht möglich. Bei kleineren jedoch schon und zusammen mit der Chance, durch die Referenten, komprimiert auf eure Fragen auch passende Antworten zu finden.

Was noch?

Auf den Stammtischen, und auch auf den anderen diesjährigen Branchenveranstaltungen, geht es ja nicht nur um die After-Show-Party und um den exzessiven Alkoholgenuss. Der Wert der Veranstaltung liegt darin, dass ihr euch untereinander verständigen könnt. Dass ihr an die Dienstleister Fragen richten könnt und dass ihr euch bei den Vorträgen Wissen aneignet, was ihr euch sonst hättet mühsam erlesen müssen. Man muss ja nicht auf jeder Veranstaltung rumturnen, aber 3 bis 4 Veranstaltungen pro Jahr solltet ihr schon mitnehmen.

Und der April ist voll davon!

19.04.2016: Da findet in Leipzig, beim Händlerbund, ein Workshop statt. Thema ist: Shopsysteme – das richtige Fundament für ihren Online-Erfolg! Komprimiert bekommt ihr hier einen vollständigen Überblick über die Shops und deren Systemlandschaft, was für euch, als kleine und mittlere Händler, wertvoll und relevant ist. In der Übersicht seht ihr, wer da alles so spricht. Ich, zum Beispiel. Aber auch Größen, wie Alexander Hofmann, der die Plattform Ecomparo vorstellt und euch erklärt, wie ihr nicht nur den passenden Onlineshop, sondern auch die dazugehörigen Wawi oder ERP findet. Wer also aus dem Leipziger Umland kommt, sollte diesen Termin nicht verpassen.

Am 21. und 22.04.2016 der Digital Commerce Day. Mit Sicherheit einer der Highlights im April. Er richtet sich an schon etwas größere KMU, Hersteller und gestandene Händler. Während am 1. Tag hauptsächlich Unternehmer, CEO und Gründer ihre Geschäftsmodelle und Strategien vorstellen, ist der 2. Tag den Workshops gewidmet. Ich selber werde an beiden Tagen anwesend sein. Sehr spannend wird hier der Vortrag von Wolfgang Lang, Gründer und CEO von Crowdfox, sein. Natürlich werde ich gebotene Fragemöglichkeiten nutzen. Aber auch Roman Kirsch von Lesara werde ich mir anhören, denn auch er verfolgt ein sehr zu hinterfragendes Geschäftsmodell.

Auf 2 Workshops, am 22.4.2016, möchte ich besonders hinweisen:

Den Workshop „EBay Handelsstrategien“, moderiere ich selbst. Gemeinsam mit den Teilnehmern werde ich verschiedene Strategieansätze vorstellen und diskutieren. Beispielsweise, wie erfolgreiches Handeln auf dem Marktplatz eBay für Hersteller, größere KMU oder große Retailer möglich sein kann. Da ich in der Vergangenheit selber auch die ein oder andere Strategie großer Unternehmen und Konzerne mitverfolgt und gestaltet habe, kann ich hier auch ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern.

Der 2. Workshop wird moderiert von Rechtsanwältin Heidi Kneller-Gronen von derKanzlei IP Kneller in Köln und Zweibrücken. „Eigenmarken ? Strategien im E-Commerce und auf Marktplätzen“ wird das Thema sein. Hersteller, aber auch Händler, stecken oftmals in der Klemme, einen geeigneten Zugang zu Marktplätzen zu finden. Scheitern hier, unter Umständen, an ihrer eigenen, bekannten Marke oder haben gar Probleme bei der Bildung einer Eigenmarkenstrategie. Hier wird Heidi Kneller-Gronen mögliche Ansätze vorstellen und mit euch diskutieren.

Fazit:

Im April knüppeln sich einige Veranstaltungen. Am Monatsende haben wir dann ja auch noch den E-Commerce-Day bei Hitmeister. Klar, dass nicht alle Veranstaltungen besucht werden können aber es wäre schön, euch in der einen oder anderen Stadt zu treffen. Besonders freue ich mich auf den DCD in Hamburg, auf Alexander Graf von Kassenzone und Spryker, an dem ich zum 1. Mal teilnehmen darf.

Die Anmeldung zum Digital Commerce Day ist unter https://www.digital-commerce-day.de/tickets/ möglich.

Wer sich zu meinem Workshop anmelden möchte, der muss sich für ein Kombiticket Regular | Tag 1+2 I Händler & Hersteller entscheiden und bei der Anmeldung den Aktionscode: „eBay-Strategie“ eingeben. Damit erfolgt nicht nur automatisch eine feste Registrierung für meinen Workshop, sondern es gibt auch noch 15% Rabatt auf den gesamten Ticketpreis.

Gleiches gilt für den Workshop zum Thema Eigenmarken. Hier lautet der Aktionscode entsprechend „Eigenmarken-Strategie“.

Wer das Event nur am 1. Konferenztag besuchen möchte, erhält mit dem Code „Wortfilter“ auf das reguläre Tagesticket ebenfalls einen Rabatt von 15%.