Amazon ist weitsichtig, ein wenig makaber, aber dafür mit sehr viel Geschäftssinn. Der Handelsriese pumpt knapp 10 Mio US$ in ein Sprinkler-Anlagen Startup aus Denver. Die Bewässerungsanlage lässt sich über Alexa steuern. Und wenn eure Hütte absäuft bekommt ihr garantiert hervorragende Empfehlungen für euren neuen Haushalt vom lieben Jeff aus Seattle.

Mit Rachio’s neuer 10 Mio. Investitionsrunde soll eine Alexa gesteuerte Sprinkler-Anlage finanziert werden

Die Idee mit Alexa, die Sprinkleranlage einzuschalten, half Rachio aus Denver, Amazon als Investor zu gewinnen.

Der Amazon Alexa Fund, der in ausgewählte Unternehmen investiert, die Sprachtechnologie auf Amazon’s Home Assistant Alexa aufbauen, hat sich Rachio’s letzter 10 Mio. US$ Runde angeschlossen, die am Dienstag bekannt gegeben wird. Das Riese aus Seattle war auch Teil einer früheren Runde, sagte Chris Klein, CEO und Co-Founder von Rachio.

„Amazon ist ein großartiger Partner für Rachio […]“, sagte Klein in einer E-Mail.“ Abgesehen davon, dass wir uns frühzeitig mit den Alexa-Technologien beschäftigen, war der Fonds eine enorme Hilfe für unser Amazon-Team […]“

Der Sprinkleranlagenhersteller plant, die Mittel für den Verkauf und die Vermarktung seiner Hardware und mobilen App zu verwenden. Mit der neuen Investition erhöht sich die bisherige Finanzierung des Unternehmens auf rund 20 Millionen Dollar.

Der Amazon Alexa Fund hat seit seiner Gründung im Jahr 2015 in mehr als 30 Unternehmen investiert, sagte Paul Bernard, Director des Alexa Fund.

„Wir freuen uns, eine Folgeinvestition in Rachio zu tätigen, da sie ihr Wachstum und ihre Innovationskraft in nachhaltigen Lösungen für das intelligente Zuhause fortsetzen“, sagte Bernard in einer E-Mail. „Rachios Alexa-Skill macht es den Kunden leicht, ihre smarten Sprinkler einfach mit ihrer Stimme zu steuern, um die Wassereffizienz im Haus zu verbessern.

Rachio hat auch ein neues Sprinklersystem und einen drahtlosen Durchflussmesser vorgestellt, um den Immobilien Eigentümern zu helfen, festzustellen, ob Wasser ausläuft. Das Unternehmen beschäftigt 55 Mitarbeiter.

(Mit Material von denverpost.com)