Viele Onlinehändler starten als One-Man-Show und bauen sich dann langsam zu einem Imperium auf. Aber ab wann sollten Solo-Shopbetreiber darüber nachdenken weitere Personen einzustellen und  welche Stelle sollte zuerst besetzt werden?

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Wird zu früh eingestellt kann es zu Geldproblemen kommen. Wird zu spät eingestellt könnte der kritische Zeitpunkt verpasst sein und Umsatz liegen bleiben. Eine schwierige Situation. Wer den eigenen Online-Shop alleine gestartet hat, ist daran gewöhnt alles alleine machen zu müssen.

Das Design, das Marketing, der Versand, den Support und alles, was sonst noch dazu gehört. Irgendwann erreicht jedoch jeder seine menschlichen Limits und muss sich entscheiden: Burn-Out oder Aufgaben abgeben?

Die Entscheidung sollte klar sein!

Auf der anderen Seite gibt es Shopbetreiber, die möglichst früh möglichst viel outsourcen wollen. Wie bei allem im Leben gibt es auch hier keine hundertprozentig richtige Antwort. Jedoch sind beide Extreme nicht empfehlenswert, denn…

a) ein Shopbetreiber sollte â€Šzumindest oberflächlich  wissen, wie alles funktioniert und ein umfassenderes Know-How besitzen, aber auch…

b) in der Lage sein, Aufgaben und Verantwortung abzugeben, damit der eigene Shop stetig weiterwachsen kann.

Die Frage, ob jemand Neues den Shop unterstĂĽtzen soll, bleibt selten die einzige Frage. Sobald ein Shopbetreiber darĂĽber nachdenkt, tauchen weitere Fragen auf.

  • Was, wenn die falsche Person eingestellt wird?
  • Was ist, wenn er inkompetent ist?
  • Was passiert, wenn sie sich entscheidet nach kurzer Zeit zu kĂĽndigen?
  • Was ist, wenn ich ein schlechter Chef bin?
  • Brauche ich wirklich Hilfe?

Machen Sie sich klar: Es gibt keinen perfekten Zeitpunkt.

Jedoch gibt es laut Neil Patel Situationen, an denen es sich empfiehlt das Team nicht zu vergrößern:

  • Aus Verzweiflung. Die Anstellung eines Mitarbeiters ist oft eine stressige Situation. Es gibt Aufgaben, die sich nicht mehr bewältigen lassen und ein fähiger Mitarbeiter wäre ein Geschenk des Himmels. Eine ĂĽberstĂĽrzte Anstellung, die aus Not heraus geschieht, ist jedoch in den meisten Fällen keine gute Entscheidung.
  • Es gibt keine genau definierten Aufgaben. Sie haben erkannt, dass Sie Hilfe brauchen, wissen aber nicht welche Aufgaben wirklich anfallen. Es ist empfehlenswert, dass Sie sich genau klar machen bei welchen Aufgaben Sie UnterstĂĽtzung brauchen und diese genau definieren.
  • Der erste Bewerber wird direkt eingestellt. Der erste Bewerber kann ein wahres Genie sein und Ihren Umsatz rasch steigern — wenn Sie GlĂĽck haben. Der Normalfall ist das jedoch nicht. Nehmen Sie sich deswegen die Zeit und interviewen Sie mehrere Kandidaten, um die richtige Person einzustellen.

Im Grunde haben Angestellte eine von zwei Aufgaben. Sie sollen entweder mehr Geld einbringen oder Geld sparen.

Wenn Sie überzeugt davon sind, dass ein Angestellter eine der zwei Aufgaben erfüllen kann, können Sie Ihn mit gutem Gewissen einstellen.

Am Anfang der Online-Karriere liegt der Fokus auf dem Ertrag. Denn wer kein Geld verdient, kann auch kein Geld sparen.

Sobald Sie einen anständigen Cash-Flow haben, können Sie einen Angestellten anstellen, der dafĂĽr sorgt, dass weniger Geld verloren geht beziehungsweise sinnvoller eingesetzt wird.

Wann ist also nun der richtige Zeitpunkt?

Wenn Sie klar definierte Aufgaben haben, die ein neuer Angestellter übernehmen kann und das Potential haben Ihren Umsatz zu steigern, können Sie jemanden einstellen.

Umso genauer Sie die Aufgaben beschreiben können, desto eher finden Sie die passende Person für Ihren Online-Shop.

Anstatt nach einem „Web-Designer für Online-Shop“ zu suchen, sollten Sie die Ausschreibung detaillierter formulieren:

Wir, der demoshop.de, sucht nach Verstärkung im Bereich Webdesign.
Du solltest Erfahrung mit WordPress und WooCommerce haben. Fortgeschrittene Kenntnisse in HTML und Python sind notwendig (…).

Sobald Sie diese Anforderungen definiert haben und der Meinung sind, dass ein Mitarbeiter sich positiv auf den Shop auswirkt, können Sie auf die Suche gehen.

Wen sollten Sie einstellen?

Sobald eine neue Stelle geschaffen wurde, muss sie nur noch besetzt werden. Das stellt sich jedoch häufig als komplizierte Situation hinaus.

  • Sind die Aufgaben klar definiert?
  • Reichen sie aus oder sind es zu wenig?
  • Ist es eine Vollzeitstelle oder nicht?
  • Passt der Bewerber zum Onlinehandel?

Alles Fragen, die beantwortet werden mĂĽssen. 

Tipp: Um eine Stelle zu testen, empfiehlt es sich vorerst einen Freelancer zu beauftragen, der die Aufgaben (teilweise) übernimmt. Ob auf Stunden- oder Projektbasis hängt von der Stelle ab. Doch so lassen sich die oben gestellten Fragen beantworten, Sie kriegen ein Gefühl für die Stelle und gewöhnen sich an den Kontakt mit Bewerbern.

Hat sich die Stelle bewährt, können Sie nun eine Person fĂĽr eine langfristige Anstellung suchen. Die erste Anlaufstelle sind meist klassische Jobportale wie StepstoneMonster oder MeineStadt.

Marco Garbrecht, Head of Recruiting bei Trusted Shops GmbH, hat zwei weitere Tipps auf Lager:

1. Facebook Gruppen! Egal ob fĂĽr SEO, Design, AdWords oder E-Mail-Marketing. Heutzutage gibt es fĂĽr jedes Gebiet mindestens eine hervorragende Facebook-Gruppe, wo sich Experten tummeln.

Wer ein GefĂĽhl fĂĽr die Stelle, die Menschen und das Fachgebiet bekommen will, sollte unbedingt so einer Gruppe beitreten. Scheuen Sie nicht davor zurĂĽck Fragen zu stellen â€“ zum Beispiel:

„Worauf muss ich achten, wenn ich jemanden aus der Branche einstellen will?“

2. Meet-Ups! In jeder größeren Stadt gibt es regelmäßige Veranstaltungen, wo sich Experten zum Austausch treffen. Auch hier lassen sich neue Erkenntnisse sammeln und Fragen stellen.

Die passende Veranstaltung finden Sie mit der Suchanfrage â€žSpezialgebiet Stadt Meetup“.

Also z.B.: WordPress Köln Meetup

Fühlen Sie sich zuversichtlich, dass Sie die richtige Person einstellen können? Dann stehen die Chancen gut schon bald einen noch erfolgreicheren Online-Shop Ihr eigen nennen zu können.

Fazit

Neuanstellungen sind immer eine Herausforderung. Doch genau diese Herausforderungen sorgen dafür, dass Ihr Online-Shop immer weiter wächst. Wenn Sie sich informieren und die wichtigen Fragen (s.o.) beantworten können, sind Sie auf dem richtigen Weg.

(Bild: Photos : F. Fiquet)