Ebay kündigte kürzlich an, dass die Plattform eine Bildersuche neu einführen möchte. Ist die Bildersuche überhaupt so neu? Und vor allem was bedeutet diese Suche für eure Bilder? Könnt ihr die Technologie schon ausprobieren? Und was könnte da noch Neues kommen? Viele wichtige Fragen, die ihr euch unbedingt beantworten (lassen) solltet.

Was ist überhaupt eine Bildersuche?

Eine Bildersuchmaschine ist, wie der Name schon sagt, eine Suchmaschine, die – zumeist im frei zugänglichen Internet – nach Bildern sucht. Bildersuchmaschinen werten die Dateinamen der Bilder und den verbalen Kontext, in dem sie stehen, aus. Es gibt auch Suchmaschinen, die den Bildinhalt automatisiert erkennen können (Content Based Image Retrieval).

Neben der von Google/Picsearch und anderen Anbietern von Bildsuchmaschinen gibt es im Deep Web zahlreiche Bilddatenbanken, die teils frei zugänglich sind, eine kostenlose Registrierung voraussetzen oder kostenpflichtig sind. Sie bedienen sich eigener interner Bildersuchmaschinen. (Quelle: wikipedia.de)

Wer wendet die Bildersuche an?

Kennt ihr das auch? Ihr sucht ein Produkt, wisst aber nicht wie es benannt wird? Das passiert mir öfter. Der Artikel liegt vor mir und ich habe keine Ahnung, nach welchem Begriff ich suchen soll. Und genau da kann die Bildersuche eine großartige Lösung sein. Handykamera drauf halten und los geht’s.

Oder ihr seht einen tollen Fashion Artikel, ein Design-Möbelstück, aber ihr wisst nicht genau, was ihr in der Suche eingeben sollt, und bei dieser und bei ähnlichen Herausforderungen setzt die Bildersuche an. Natürlich wird sie meistens im mobilen Kontext angewendet.

Ist die ebay Bildersuche neu?

Jein, das ist die eigentlich richtige Antwort. Auf dem Marktplatz selbst gibt es die Bildersuche noch nicht. Jedenfalls noch nicht ganz richtig. Erstmals kam die Bildersuche passiv mit der Einführung von ‚Shop the Hashtag‚ zum Einsatz. Die Kampagne war Teil von eBays Social Media Strategie. Nutzer konnten auf Instagram ihre geposteten Bilder mit #eBayLuxuryVintage versehen. Diese wurde dann auf dem eBay Hub ‚Luxury Vintage‘ von eBay dargestellt und mit den passenden Produkten verlinkt. Die Produkterkennung erfolgte über die Bildersuche.

Und dann gibt es noch den eBay Shop Bot. Auch wenn er leider immer noch in der Beta und immer nur in den USA verfügbar ist, hat er bereits die Bildersuche voll integriert.

So ganz neu ist eBays Bildersuche also nicht, nur hat es der Markrplatz bis jetzt sehr gut verstanden, die Technologie vor den Nutzern zu verstecken. Schade.

Woher kommt die Technologie?

2016 kaufte eBay das 2008 in Israel gegründete Startup Corrigon auf. Das Unternehen ist auf visuelle Suchtenologien spezialisiert. eBay hat sich eine Bildersuchmaschine zugekauft.

„eBay has completed the acquisition of Corrigon Ltd., a pioneer of visual search technologies.  Corrigon’s image recognition technology will enhance the eBay shopping experience.  The Corrigon team has joined eBay’s structured data organization and will be based in eBay’s Israeli Development Center in Netanya.“ (Quelle: Pressemitteilung ebay)

Die Integration des Corrigon-Teams ist seit geraumer Zeit abgeschlossen und es wurden bereits (s.o) erste Ergebnisse geliefert. Die Einführung der neuen Bildersuche ist dann wohl auch das Endziel.

Könnt ihr die Bildersuche schon ausprobieren?

Aber sicher! Und die Bildersuche funktioniert echt gut. Ich habe selbst mehrere Bildersuchen getestet und ich bin begeistert, wie gut und vor allem wie schnell die Suche Ergebnisse liefert.

Probiert es doch einfach mal selbst aus! Die Bildersuche könnt ihr über den eBay ShopBot im Facebook-Messenger nutzen. Und? Wie findet ihr sie?

Was bedeutet die Bildersuche für eure Bilder?

Eure Bilder müssen ‚durchsuchbar‘ sein, d.h., die Bildersuche muss auf euren Bildern das relevante Produkt identifizieren können. In dem Beispiel schafften es verschiedene Bildersuchen nicht, die beiden Felgen zu identifizieren.

Daher ist es wichtig, dass ihr eure Bilder ‚Picsearch friendly‘ macht. Dazu sollte das Produkt ohne Szene mit weißem Hintergrund abgebildet sein. Zumindest eines eurer Bilder sollte für die Bildersuche optimiert sein. Ob eBays neue Suche nun nur das Hauptbild oder alle Bilder indexiert, ist noch unbekannt. Auch gibt es noch keine Erkenntnis darüber, welche Treffer angezeigt werden. [Update: Es ist wahrscheinlich, dass nur das 1. Bild indexiert wird]

Und was könnte da noch Neues kommen?

Ich glaube, dass die großen Neuerungen fast abgefrühstückt sind. Spannend wird es mit Sicherheit noch einmal rund um das Thema Fulfillment werden und ich denke, es werden auch noch einige großartige Seller-Tools vorgestellt. Das es aber große Innovationen geben wird, ist so sicher wie das ‚Amen in der Kirche‘

Fazit

Die Bildersuche ist eine großartige Ergänzung zur bisherigen Suchfunktionalität, sie stellt allerdings an eure Bilder Ansprüche. Und mir ist klar, dass bei euch die Motivation, die eigenen Bilder zu verbessern, gerade im Keller ist, weil ihr Sorge habt, dass wegen der neuen Bilderrichtlinien auch unter Umständen eure Wettbewerber davon profitieren können.