Wie berichtet gab es am Wochenende eine umfangreiche Störung des Internet. ZunÀchst meldeten viele HÀndler, dass PayPal nicht erreichbar sei. Offensichtlich war diese Störung nicht flÀchendeckend, denn andere Seller erwiderten, dass sie PayPal ohne Probleme nutzen können.

Kolportiert wurde ein DNS Server Problem und es wurden Workarounds wie hier veröffentlicht. Das hilft zwar den HĂ€ndlern, aber Verbraucher werden sich wohl nicht diese MĂŒhe gemacht haben. Daher war es von Interesse, ob der Ausfall die HĂ€ndlerumsĂ€tze beeinflusst hat. Wortfilter.de hat hierzu eine HĂ€ndlerumfrage gestartet.

Ein Umsatzeinbruch war festzustellen

An der Umfrage nahmen ĂŒber 100 OnlinehĂ€ndler teil. 35% berichteten, dass ihre UmsĂ€tze durch den PayPal-Ausfall geringer ausgefallen sind. 65% merkten jedoch gar keine Auswirkung.

Insgesamt blieb also die Mehrheit der Seller von großen Auswirkungen verschont. Da die AusfĂ€lle nicht nur PayPal sondern auch WhatApp und Facebook betrafen liegt es nahe, dass der Fehler nicht bei PayPal passiert sein dĂŒrfte.