Wie chinesische Unternehmen den deutschen Staat austricksen

Seit 2014 hat die Zahl chinesischer Händler auf Online-Verkaufsplattformen wie Amazon oder Ebay rasant zugenommen. Gegen die Konkurrenz aus China haben die deutschen Händler keine Chance. Ihre Produkte sind deutlich günstiger, auch weil viele der chinesischen Händler keine Umsatzsteuer zahlen. Mehr als eine Milliarde Euro an Steuern entgeht dem deutschen Staat, schätzen Experten. Obwohl das Problem seit Jahren bekannt ist, scheinen die deutschen Behörden machtlos. „Plusminus“ hat sich in der chinesischen E-Commerce-Hauptstadt Shenzhen auf Spurensuche begeben und deckt auf, wie raffiniert die chinesischen Unternehmen die deutschen Behörden austricksen.

Stand: 21.02.2018 10:11 Uhr