Selectronica, nach fast 7 Jahren das Urteil.

7 Jahre ist es her, da meldete die Selectronica GmbH, ehemals eBay´s größter Powerseller Insolvenz an.

Axel Gronen (†03.12.2014) berichtete seiner Zeit hier darüber.

Diese Insolvenz schaffte es sogar bis in´s Fernsehen. Medien kolportierten damals bis zu 6500 Geschädigten und ein Schaden der in die Millionen gehen sollte.

Von einigen Platin Events kenne ich Daniele Kaufhold, damalige Geschäftsführerin. Ihren damaligen Lebensgefährten und Nachfolger in der Geschäftsführung, Stephan Meyer kannte ich nicht.

Ich erinnere mich noch wie damals Mitglieder der „Frankfurter Gruppe“ Geschichten von Daniela Kaufhold und Stephan Meyer erzählten: Es wurden Mitarbeiter aus der Firma zum Feinkost Händler geschickt um Lebensmittel nach Hause zu bringen, weil man eben mal gerade Lust drauf hatte und gegenüber den Gästen einen „auf dicke Hose“ machen wollte.

Die Zeiten sind nun vorbei. Dennoch erscheinen mir die Urteile mehr als milde: 2 Jahre und 1 Jahr und 8 Monate, auf Bewährung, bekamen beide aufgebrummt. 180 Sozialstunden darf Daniele Kaufhold ableisten, weil Sie kein Geld mehr hat.

Stephan Meyer ist darüber hinaus noch zu einer Gesamtzahlung i.H.v. 250.000Eur verurteilt worden, bzw. hat sich verglichen.

Ganz ehrlich: Ich hätte mit Gefängnisstrafen gerechnet. Richtungsweisend ist das Urteil nicht. Und schon gar nicht, vermittelt es eine wirkliche Strafe für die Beteiligten. Das ist schade, ich hätte eine Signalwirkung erwartet.