Ein kurzer Recap zu der gestrigen Veranstaltung Amalyze & Friends in Bonn:

von Florian Berger

Mit Michael Gabrielides von Amalyze, Igor Branopolski von Sellerlogic, MIchael Michael Hecker von quantified markets, Lars Müller von doinglean.com sowie unsere Wenigkeit: Kristian Mueller vom ShopDoc.

Zunächst mal war es wirklich cool, die Leute auch mal live zu sehen und mit vielen persönlich smalltalken zu können.

Bereits am Vorabend haben sich die Speaker und ein paar Gäste zum gemeinsamen Essen getroffen und so den ein oder anderen interessanten Kontakt ausgetauscht.

Die Veranstaltung selber ging um 9.30 Uhr im www.kamehabonn.de los, geführt von Mark Steier – der übrigens einen ausgezeichneten Job als Moderator gemacht hat. Leider hatte er das falsche Schuhwerk dabei (er durfte 100 + x Mal den fragenden Teilnehmern das Mikro bringen 🙂

Mit dabei war auch Heidi Kneller-Gronen, die sicherlich dem ein oder anderen Gast viele Antworten zum Thema Marken, Recht usw. geben kann. Hier habt ihr nun alle die Möglichkeit, bei Fragen direkt mit Heidi Kontakt aufzunehmen 🙂 https://www.ip-kneller.de https://www.wortfilter.de

Gestartet hat Michael Gabrielides mit seinem Beitrag zum Thema Produktresearch mit Amalyze, Möglichkeiten, Funktionen, Ausblick usw. Michael hat im Hintergrund innerhalb weniger Monate für mich das aktuell beste Amazon-Tool auf den Markt gebracht – ohne großem Tram Tram, dafür aber mit vielen wichtigen Daten und Funktionen die für jeden professionellen Händler nicht uninteressant sein dürften. https://www.amalyze.com

unbenannt1

Zweiter Speaker war Igor Branopolski – übrigens auch zum ersten Mal Speaker auf so einer Konferenz. Er hat meiner Meinung nach einen sehr souveränen Eindruck hinterlassen und wie man ihn kennt – jede noch so komplizierte Frage beantworten 🙂 Igor hat den Leuten sicherlich einiges zum Thema Repricing & Co. zeigen können, vor allem wie einfach und effektiv man gerade beim Traden mit Handelswaren mit automatischen Lösungen nicht nur Zeit und Geld sparen kann, sondern dabei auch teurer verkaufen. Interessant an dieser Stelle, dass er wohl als einziger Repricer eine Haftpflichtversicherung anbietet und gerade bei den Händlern die mehr als 3 Produkte verkaufen eigentlich ein absolutes Muss, um nicht das blaue Wunder zu erleben wenn mal die Software nicht so funktionieren sollte wie sie funktionieren soll. https://www.sellerlogic.com/de/

Dritter Speaker war Lars Müller mit seinem Vortrag zum Thema externe Traffic-Strategien. Er hat aufgezeigt wie wichtig es ist, sich mehr darum zu kümmern als nur die bekannten Optimierungs-Maßnahmen auf Amazon. Gerade in stark umkämpften Bereichen (und davon gibt es täglich mehr), kommt man um das Thema nicht mehr drum herum. Das spüren immer mehr Händler und das ist auch der Grund, warum bei uns immer mehr Anfragen von Kunden zu diesem Thema auftauchen. Lars hat anhand interessanter Beispiele gezeigt, wie Händler mit Email-Funnels, Facebook & Co. die Konkurrenz deutlich dominieren – Sales sind eben der mit Abstand wichtigste Ranking-Faktor.
Interessant war auch sein zweiter Teil, wenn auch leider etwas kurz: Das Trading mit Handelswaren. Er ist selber völlig überrascht wie einfach und schnell er hier extrem geniale Ergebnisse erzielen konnte und ist auch genervt, dass er sich nicht schon vorher damit beschäftigt hat.

unbenannt
Ich kann mir übrigens durchaus vorstellen, dass die ganzen Privatelabeler auch hier jetzt öfter rüber schielen werden und über den Tellerrand schauen, weil sie mit ihren bisherigen Ergebnissen nicht zufrieden sind. Dazu werde ich in Kürze übrigens in Kürze einen interessanten Post verfassen – nicht zum Thema Handelsware an sich, aber die falsche Denkweise der „Jungen Wilden“ aufzeigen. Passend dazu hat ja quasi auch Markus Winterscheidt die Tage das beste Video seit Langem veröffentlicht.

In den letzten Monaten kamen nicht nur viele neue Händler dazu, es werden mittlerweile immer mehr Listings besser optimiert und somit ist es eben deutlich schwieriger die Ergebnisse zu erzielen, die man noch vor 6 oder 12 Monaten mit ein paar Handgriffen, schaffen konnte.

Mit anderen Worten: Es wird immer mehr Zeit & Geld notwendig sein, auf Amazon (schnell) erfolgreich(er) zu sein. Die Zeiten mit einem perfekten Produktlisting, Produkttestern und PPC innerhalb von 4 oder 8 Wochen Bestseller zu werden sind definitiv vorbei. https://www.doinglean.com

Übrigens war der Vortrag nicht nur für mich, sondern auch für viele Teilnehmer der beste Vortrag: Hast Du gut gemacht Lars 🙂

Danach kam Michael Hecker mit einem sehr interessanten, aber technisch sehr anspruchsvollem Thema: Externen Traffic messen und steuern. Gerade jetzt, wo sich quasi fast jeder Händler um PPC (und auch bald externen Traffic) kümmern muss und wird – sind die Daten & Auswertungen von Michael Gold wert. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass nicht jeder alles verstanden hat – aber dafür kann man den netten Münchner ganz einfach hier per FB kontaktieren 🙂
https://www.quantifiedmarkets.com/

Der vorletzte Beitrag kam von uns – Kristian Mueller hat denke ich die wichtigsten Informationen zum Thema Produktfindung / Zertifikate / Produkthaftung & Co. grob anschneiden können. Ich denke danach war vielen Händlern nicht nur klar, welches Risiko mit dem Import aus China und Co. verbunden ist, sondern was auch viele Händler aus dem Private Label Bereich falsch machen. Leider sind das grundlegende Themen, wo auch Mark Steier quasi durchgehend nicken würde – er mahnt ja genau diese Themen immer wieder in seinen Posts und Kommentaren an. Es gibt leider nicht wenige Händler auf Amazon, die quasi mit einem Bein im Knast stehen – sie wissen es nur nicht 🙂
https://www.shopdoc.de/produkt-sourcing/

unbenannt

Der letzte und abschließende Vortrag kam wieder von Michael, in welchem er durch viele Datenerhebungen und Erfahrungen mit seinem Amalyze-Tool zeigen konnte, wie oft Händler und vor allem auch „Amazon SEO Agenturen“ mit ihrer Meinung falsch liegen. Der Title „Amazon Mythen und Märchen“ hat es perfekt getroffen. Egal ob es um die Wichtigkeit des Titles, Schlüsselwörter oder was auch immer geht – hier liegen leider die meisten Leute daneben 🙂

Insgesamt war es meiner Meinung nach eine sehr gelungene Veranstaltung, die auch vielen Teilnehmern gefallen hat. Das Feedback der Leute war sehr positiv – das war daher definitiv nicht die letzte Veranstaltung dieser Art 🙂

Interessant fand ich dann auch gestern beim Abendessen die Aussage von Lars Müller, dass diese Veranstaltung den besten Content aller bisherigen Veranstaltungen geliefert hat. Da Lars, als Speaker und Experte in diesem Jahr soweit ich weiß auf jeder Veranstaltung rund um das Thema Amazon war, sollte er es wissen 🙂

Wie geht es weiter?

Wir haben uns die Mühe gemacht und jeden Vortrag gefilmt. Nachdem wir die Videos geschnitten haben, werden wir diese den treuen Lesern und Mitgliedern unserer https://www.facebook.com/shopdoctool Seite zur Verfügung stellen 🙂

Michael, Igor, Lars & Co. – bei Interesse an dem Video-Material, könnt ihr Euch gerne mit einem attraktiven Angebot an mich wenden 🙂 🙂 🙂

Über Kommentare der Teilnehmer, Wünsche, Vorschläge usw. freuen wir uns sehr. Bei der nächsten Amalyze & Friends Veranstaltung können wir das dann berücksichtigen. Geplant sind weitere Konferenzen dieser Art in einigen Ballungszentren inkl. Österreich / Schweiz.

P.s. Lars Müller ein dickes Sorry: Ich habe leider kein Foto für dich 🙁
Nein im Ernst, dein Vortrag ist der Einzige, an welchem ich es schlichtweg vergessen habe – lag wahrscheinlich an deinem exzellenten Content 🙂