Vergangene Woche postete David von MyDealz, dass Conrad Electronic wegen Schummelei gesperrt wurde. Um die 100 Nutzer-Accounts soll Conrad Electronic angelegt haben, um eigene Deals zu pushen.

Solche Sperrungen sind bei MyDealz ja nichts Neues. Ähnliche Schicksale passierten auch schon notebooksbilliger.de oder auch priceguard. Fabian Spielberger, Gründer und CEO der betreibenden 6Minutes Media GmbH, finanziert sich über Affiliate-Links der großen Dickschiffe.

Nun liegen mir Informationen vor, das solche Sperrungen eigentlich nur Show sind

Entsprechende Kommentare werden wohl im Forum von MyDealz gelöscht. Tatsächlich, so sagt meine Quelle, geht es nur darum, die Affiliate-Preise anzuheben. Es wird vermutet, dass solche Sperrungen alleine dem Zweck dienen, den „Leidensdruck“ bei den Dickschiffen wie Conrad Electronic, notebookbilliger.de oder auch priceguard zu erhöhen. Wer nicht mitspielt, ist weg vom Fenster (zumindest ein paar Tage), so meine Quelle. Die ebenfalls auch schon einmal gesperrte Seite  notebookbilliger.de soll zum Beispiel den Geburtstag (den 7. der Plattform) vom Gründer Fabian Spielberger gesponsort haben.

Das System MyDealz wäre eine einzige Farce

Letztlich ist es schwer, alles mit Sicherheit zu belegen, aber es gibt eine Indizienhäufung, die, in meinen Augen, Schlüsse in diese Richtung zulassen. Mit solchen unseriösen Machenschaften, wenn Sie sich bewahrheiten, gräbt sich MyDealz langfristig das Wasser ab. Bisweilen hat wohl kaum einer es gewagt, hierüber zu berichten. Auch ich bin gewarnt worden. Das sich aber die Großen, wie MediaSaturn, notebooksbilliger.de oder Conrad Electronic in diese Ecke stellen lassen, finde ich bedenklich. Das Verhalten von Conrad Electronic ist hochgradig wettbewerbswidrig.

Natürlich finde ich es wichtig, dass diese „Schummelei“ nicht nur den Dickschiffen zur Verfügung steht. Diese können sich ja vermutlich regelmäßig frei kaufen.

Daher nun meine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie auch Sie sicher auf MyDealz eigene Dealz erstellen und bewerten können.

Das Grundprinzip ist, dass jemand einen preisgünstigen Artikel auf MyDealz postet, der z. B. bei MediaSaturn gefunden wurde. Andere Nutzer bewerten nun diesen Artikel mit + oder -. Entsprechend steigt oder sinkt die Dealz-Temperatur und das Angebot wird mehr oder weniger als attraktiv bewertet und dargestellt. Hot ist also gut, Cold ist schlecht. Temperaturen ab 100°C sind ein Hot-Deal.

Anleitung:

  1. Account anlegen. Circa 10 Kommentare zu fremden Deals schreiben. Alle Kommentare werden zunächst manuell durch einen Moderator frei gegeben. Ab circa 100 Kommentaren bekommen Sie das Symbol „Plaudertasche“. Ab dem circa 10. Kommentar werden Sie frei geschaltet und die Kommentare werden nicht mehr manuell durch einen Moderator geprüft.
  2. Erst jetzt sollten Sie Ihren 1. Deal einstellen. WICHTIG: Noch nicht Ihr eigenes Produkt. Am besten irgendetwas außerhalb Ihrer Kategorie, z. B. ein Aldi-Angebot. Schauen Sie auf den Werbeprospekt-Seiten nach. Auch immer gut sind Angebote von MediaSaturn, priceguard o.Ä.. Den eingestellten Deal können Sie jetzt einmal selber bewerten (nicht aber den 1., da er von einem Moderator frei geschaltet wird). Optimal ist es, wenn andere den Deal ebenfalls einschätzen und er ein Hot-Deal wird. Wiederholen Sie das ein zweites Mal. Machen Sie Ratings für circa 1200 andere, fremde Deals mit Plus und Minus. Sie bekommen dann das 2. Abzeichen, die Waage. Zwischen 1. und 2. Deal sollten 1 bis 2 Tage liegen.
  3. Nun, einen Tag später, können Sie Ihren ersten eigenen Artikel-Deal einstellen. Auch diesen dürfen Sie nun einmal selbst bewerten. Stellen sie diesen Deal so günstig ein, dass er über 100° kommt, dann erhalten sie das 3. Symbol: Feuer. Das 4. Symbol: Stern erhalten Sie, wenn 50 Kommentare zu Ihrem eigenen Deal geschrieben wurden. Das erreichen Sie, indem Sie viele Fragen im 1. eigenen Deal offenlassen oder bewusst einen Fehler einbauen. Hier die Abzeichen-Erklärung: https://hukd.mydealz.de/hukd-badges
  4. WICHTIG: Jetzt bitte die Internet-IP wechseln (z. B. FritzBox neu starten. Anderen Browser verwenden und den Cache leeren (z. B. mit CCleaner). Die Profis unter Ihnen können auch z. B. mit unterschiedlichen Proxis arbeiten.

Stimmrechterhöhung: Wenn Sie anfangen, haben Sie eine Erhöhung von +1. Nach 2 oder 3 heißen Deals erhöht sich das Stimmrecht auf +2 oder +3. Maximal erreichen Sie ein +8!

Und nun Schritte 1 bis 4 so lange wiederholen, wie es Spaß macht. Damit dürften Sie sich genau so gut oder schlecht verhalten, wie es die Dickschiffe wohl auch machen.

Nochmals mein Hinweis und meine Meinung: Gut finde ich dieses Verhalten nicht. Ich denke auch, dass es illegal ist. Aber wie alles wird auch das eine Frage der Kosten/Nutzen-Rechnung sein.