Grund warum ich mich mit shopgatebefasse war der Beitrag eines Mitglieds in der Wortfilter-Facebookgruppe der darüber berichtete das er von shopgateaufgefordert worden sei, nicht weiter kritisch über shopgate zu berichten.

Natürlich wollte ich auch bei shopgate nachfragen wie sich den die Situation aus deren Sicht darstellt. Leider bin ich auf den Mailweg verwiesen worden. Das Telefonat war insgesamt „patzig“ und unfreundlich. Schade, bestätigt aber mir auch den Eindruck den das Mitglied hat.

Es geht hier um eine reklamierte, nicht über shopgate stattgefundene Transaktion, die im 3 stelligen Bereich trotzdem berechnet und abgebucht worden ist. Und um den falschen Verweis von shopgate auf Ihre AGB das Gebühren nicht stornierbar sind, und auch nicht storniert bzw. erstattet werden.

Gebühren sind natürlich stornierbar, und ein entsprechender Hinweis findet sich auch NICHT in deren AGB, sondern lediglich in einem Infobereich (FAQ (?)) im unteren Seitenbereich der Preisliste!

Warum dieses kundenunfreundliche Verhalten, wieso der fehlende Service ? – Sollen hier Händler abgezockt werden ? Wenn eine Transaktion, also ein Geschäft über shopgate nicht zu Stande kommt, dann soll und darf meines Erachtens auch keine Transaktionsgebühr anfallen. Denn die grundsätzliche Leistung, also die Bereitstellung der Plattform ist ja bereits mit den Jahres-/Monatsgebühren beglichen !

Was passiert denn, wenn bei shopgate-Händlern Fakekäufe passieren ?

Zitat von der shopgate Seite: „Einmal in Rechnung gestellte Gebühren sind nicht stornierbar. “

Hier ist doch Missbrauch Tür und Tor geöffnet !

Ich persönliche finde die Nutzung von shopgate kritisch. Händler sind nicht ausreichend vor Missbrauch geschützt. Service wird schlecht und falsch geleistet, Händler stehen im Regen. Die Kosten und Risiken sind schlecht kalkulierbar.

Das shopgate aktiv seine Händler abzockt glaube ich nicht, jedoch sehe ich das auf Grund des fehlenden Services und vermeintliche Hinweise auf nicht existierende AGB Passagen, sowie seltsame Gebührengebahren, shopgate mit Vorsicht zu genießen ist.

Zumal ich mich frage ob das restriktive Stornierungsverhalten vielleicht in einem wirtschaftlichen Druck begründet ist.

Hier ein Auszug aus der letzten veröffentlichten Bilanz:

Eigenkapital

Der aktivische Ausweis „Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag“ ist gleichzusetzen mit der bilanziellen Überschuldung, …

Nun mag sich jeder selbst die Frage beantworten, ob er mit solch einem Partner zusammenarbeiten möchte, dem er laut AGB sogar folgende Rechte eingeräumt hat:

..ermächtigt der Anbieter Shopgate zusätzlich als Vertreterin mit Abschlussvollmacht für den Anbieter aufzutreten („Vollmacht“). Die Vollmacht bezieht sich auf:

– Die Vermittelung von Angeboten,
– den Abschluss eines oder mehrerer Vertragsverhältnisse zwischen dem Anbieter und dem Nutzer
– den Geldempfang gemäß §3.4 (Geldempfangsvollmacht).

Andrea Anderheggen, CEO & Founder trat im Verlauf der Diskussion der Gruppe bei und teile erfreulicherweise mit:

„Hallo, noch einmal. Ich habe soeben unserer Buchhaltung den Auftrag gegeben, die letzte Rechnung für Herrn Baumgarten einfach zu stornieren. Das sollte spätestens morgen, 22.01.2015 erfolgen. Meine generelle Stellungnahme hierzu habe ich in meinem vorletzten Post bereits verfasst. Bei uns gibt es (muss es) wie in jedem anderen Unternehmen Regeln und AGB geben. Das heisst für mich jetzt aber nicht, dass es sich um unveränderliche Naturgesetze handelt und Kunden nicht mit uns darüber sprechen können. Im Vordergrund steht bei Shopgate und bei jedem erfolgreichen Unternehmen der Kunde, bzw. klare Vorteile für den Kunden. Wir richten mit unserem erfolgsabhängigen Geschäftsmodell unsere Existenz danach.“

Wenngleich auch das Produkt von shopgate technisch ausgereift und hilfreich ist, so bin ich nach wie vor der Meinung das bei shopgate der Service im Argen liegt. Und ich hoffe das Herr Anderheggen sein Serviceversprechen einlöst.

Natürlich freut es mich das durch meinen Artikel das Mitglied sein Geld erstattet bekommen hat.

Den Beitrag in der WWW.WORTFILTER.DE-Facebook-Gruppe können Sie hier verfolgen:

shopgate-Beitrag bei Facebook