Ne, mit Sicherheit nicht. Ganz ehrlich die Wawi 1.0, die Connectoren und der Packtisch sind das Beste was ich seit langem gesehen habe. Da können sich die vermeintlichen Highend „Fritten“-Buden 4Sellers und Speed4Trade mal ne Scheibe abschneiden.

Ich gebe zu JTL hatte ich so gar nicht auf dem Schirm. Aber bei uns in der Facebook Gruppe mehrten sich die positiven Kundenerfahrungen von JTL Nutzern. Und ich sprach im Sommer mit einem der Geschäftsführer von omnideal.de. Er hatte eine Vorführung erhalten und war begeistert. Da wurde ich hellhörig. Omnideal zählt ja nicht gerade zu den kleinsten Händlern.

Also Butter bei de Fische. JTL bietet eine Standardlösung. Mit den verschiedenen Modulen kann ich Shops und Marktplätze bespielen. Und zwar von der Angebotserstellung, über das Zahlung-Auslesen bis hin zum Lager und zur Packstrasse. Fette Sache also. Die Wawi ist für lau. Die anderen verschiedenen Module kosten einen „kleinen Groschen“.

So und nun in’s Detail:

Warum ist eine Standardlösung nicht schlecht? Ganz einfach, gerade viele kleinere und mittlere Händler haben Geschäftsprozesse die nicht optimal ausgerichtet sind. Eine gute Standardlösung bietet genau den richtigen Impuls einmal das bereits Eingefahrene zu überdenken und anzupassen. In den wenigsten Fällen ist wirklich eine Speziallösung angebracht.

Es gibt folgende Module:

Die Warenwirtschaft Wawi 1.0
eazyAuction – Damit bespiele ich die Marktplätze
JTL Packtisch – Jeder hat mal mit nem kleinen Lager angefangen
JTL WMS – Is was für die großen Lager
JTL POS Kassensystem – Der Name ist Programm
JTL Connector – Alles was zu verbinden ist z.B. zu Shopware

Den kompletten Leistungsumfang könnt ihr hier nachlesen:

https://www.jtl-software.de/JTL-Wawi-Funktionsumfang

https://blog.jtl-software.de/interview-mit-manuel-pietzsch-zur-jtl-wawi-1-0/

https://blog.jtl-software.de/tutorial-videos-jtl-wawi-workflows/

https://www.jtl-software.de/Warenwirtschaft-JTL-Wawi

https://www.jtl-software.de/JTL-Wawi-Ebay-Amazon-Zugang

https://www.jtl-connect.de/messe/

Was finde ich besonders gut? Ja, wo fange ich da an?

Grandios finde ich die Möglichkeit Workflows zu konfigurieren. Das bedeutet wiederkehrende Arbeitsabläufe kann ich automatisiert abbilden. Klasse finde ich das. Denn was sind die Zeitfresser? Eben, die immer wiederkehrenden Sachen. Und die kann ich so los werden.

Ein Kassensystem findet man bei den wenigsten Anbietern. Aber gerade Händler die den Schritt in den Onlinehandel gehen, ist das Voraussetzung.

Der JTL Connector ermöglicht die Anbindung der Wawi an zig Shopsysteme. So gehört sich das.

Ja und zum Schluss der Packtisch und das WMS ( Warehouse Management System). Der Packtisch ist eine kleine und schnelle Lagerlösung ohne viel Drumherum. Die ideale Lösung für kleinere Händler. Das WMS ist schon was Dickeres und mit Wegeoptimierung und so.

Ich habe mich heute den ganzen Tag mit der JTL Software und den einzelnen Modulen befasst. Kritiken und Funktionen rauf- und runter gelesen. Und ihr erahnt es mit Sicherheit schon:

Ich finde die JTL Lösungen einfach großartig und richtig günstig. Wahnsinns Preis-/Leistungsverhältnis.

Einzige Kritik die ich bringen könnte ist, dass der Service von manchen Nutzern etwas herausfordernd betrachtet wird. Das mag aber auch dem Umstand geschuldet sein, das bei JTL im Moment die Hütte brennt, und das im Positiven.

Für wen ist denn JTL geeignet? Das ist einfach zu beantworten: Für jeden, egal ob groß oder klein. Wichtig ist zu erkennen, dass JTL eine Standardlösung ist. Das bedeutet die Frage die zu klären ist, ist diese: Kann ich auf die Funktionen verzichten die JTL mir nicht bietet? Das ist im Übrigen ein brillanter Ansatz einmal über die eigene Prozessstruktur nachzudenken.

So und wer nun mehr wissen will, der kommt am 20. Oktober in die verbotene Stadt zur JTL Connect 2015. Hier geht’s zu den Tickets. Ach ja: Echt, wirklich? In D’dorf? Das find ich…naja…ich bin halt Kölner. Ich werde auch da sein.

Wenn ihr daran denkt euer ERP zu wechseln oder ihr unzufrieden seid, warum auch immer, schaut euch einmal genau die Funktionen an und schaut auf den Preis. Und diese Frage sollten sich besonders die 4Sellers und speed4trade Kunden stellen: Macht ein Wechsel nicht Sinn?