IoT: Der Amazon Dash Button

Von Amazon ist diese Idee nicht. Bereits 2013 stellte Gillette eine sehr ähnliche Lösung zum Nachbestellen der eigenen Produkte vor.

Trotzdem ist die Umsetzung von Amazon genial.

Per Wi-Fi verbindet sich der Knopf mit der Händi-App. Einmal den Knopf gedrückt, sendet er eine Bestellung an die App. Die Bestellung kann dann noch bestätigt werden und der Knopf ist für weitere Bestellungen gesperrt, bis die 1. Ausgeliefert ist. Zurzeit gibt es nur gebrandete Knöpfe, so dass nur vorprogrammierte Artikel bestellbar sind.

Ob der Knopf bereits in Deutschland erhältlich ist, kann ich noch nicht sagen. Ich habe ihn jedenfalls bestellt.

Amazon lädt bereits Hersteller und Anbieter aus seinen Seiten ein, den Knopf zu unterstützen.Dash Replenishment Service (DRS) heißt das Angebot, was so viel bedeutet wie Auffüll-Service. Wer dran teilnehmen möchte, erhält folgenden Hinweis:

„DRS is currently available in a limited participation beta“

Und liest man einmal genau die amerikanische Seite, so wird es neben dem Knopf noch eine weitere Möglichkeit geben:

For example, an automatic pet food dispenser made with built-in sensors can measure the amount of pet food remaining in its container and place an order before running out. Device makers can start using DRS with as few as 10 lines of code.

Es ist also zum Beispiel vorgesehen, dass integrierte Mengenmesser bei Unterschreiten einer Menge automatisch eine Bestellung auslösen können.

Im Übrigen ist der weltweite Produktstart für den Herbst geplant.

(https://www.amazon.com/oc/dash-replenishment-service)

Meine Meinung:

Klasse. Meine Vorstellungskraft braucht keine große Anstrengung zu machen, damit ich etliche Anwendungsfälle bei mir im Haushalt durchspielen kann, wie ich den Knopf verwenden würde.

Das gleiche gilt auch für integrierte Mess-Sensoren. 2 Ideen die das Leben einfacher und netter machen.

Ich hoffe diese Idee bleibt nicht nur auf Amazon beschränkt, sondern setzt sich weiter durch.

Von den Produktionskosten dürfte er sich kaum von denen eines USB Sticks unterscheiden, so dass die Hoffnung ja da ist, dass ein solcher Knopf bald eine ähnlich verbreitete Anwendung sein kann.

Zumal er auch dann eine Lösung für kleine und mittlere Händler sein kann.

Knopf gedrückt, und der Getränkehändler liefert mir eine Kiste Reißdorf-Kölsch in den Kühlschrank, in der Garage. YES!