Das wird ein herber Verlust für den Handelsriesen aus Seattle sein. Der frühere Chef von Amazon Prime wendet sich nun dem Home-Sharing und dem Reisemarkt zu.

Nach 18 Jahren bei Amazon wird Greg Greeley als President of Homes zu Airbnb wechseln und eine der vier Geschäftseinheiten des Unternehmens leiten. Greeley kündigte auf LinkedIn am Montag an, dass er Amazon verlassen würde, um „eine andere Herausforderung anzunehmen“.

„Greg wird sich unserem Führungsteam anschließen und direkt an mich berichten“, sagte Airbnb-CEO Brian Chesky in einem Blog-Post am Dienstag. „Selbst unter einer erstaunlichen und vielfältigen Kandidatenliste zeichnete sich Greg durch seine phänomenale Kundenorientierung, seine globale operative Exzellenz und sein jahrzehntelanges Engagement für die Entwicklung und Betreuung talentierter Führungskräfte aus.“

Greeley sagte zu CNBC: „Worte können nicht ausdrücken, wie aufgeregt ich bin, dem Airbnb-Team beizutreten. Ich benutze Airbnb seit Jahren, und die Chance, hier zu arbeiten und den positiven Einfluss, den seine Gemeinschaft auf der ganzen Welt hat, zu vergrößern, ist eine einmalige Gelegenheit im Leben“.

(Quelle: Linkedin)

Zuletzt war Greeley der frühere Vizepräsident von Amazon Prime und hat Erfahrung in der Zustellung. Er half bei der Gründung von Amazons Prime Business und war zuvor am Aufbau von Amazons European Business beteiligt. CNBC berichtete kürzlich, dass Greeley seine Aufmerksamkeit auf die von Amazon besessenen Whole Foods lenken und sich auf ihre weitere Integration konzentrieren würde, einschließlich der Tatsache, dass Amazon Prime Teil des Kundenbelohnungsprogramms von Whole Foods wird.

Einer Quelle zufolge hatte Greeley zuvor ein Angebot des Airbnb-Konkurrenten Bookings.com erhalten. Als Greeley in Europa lebte und Amazons Reichweite dort ausweitete, versuchte Bookings.com, ihn als CEO einzustellen, aber er lehnte ab.

Die Rivalität zwischen Bookings.com und Airbnb hat zugenommen, wobei sich beide auf die Grasnarbe des jeweils anderen bewegen. Da Bookings.com begonnen hat, kurzfristige Vermietungen von Häusern und Wohnungen auf seiner Plattform anzubieten, erweitert Airbnb sein Angebot.

Es hat es den Hotels erleichtert, sich auf seiner Website einzutragen, und erweitert die Art und Qualität seiner Angebote. Es diversifiziert sich auch in neue Geschäftsfelder wie das Produkt „Trips“. Airbnb kündigte kürzlich auch ein Treueprogramm an, das im Laufe des Jahres eingeführt werden soll.

Airbnb sagt, daß es Greeley für seine Erfahrung in den globalen Betrieben und in den expandierenden Geschäften in Übersee und seine Erfahrung mit der Schaffung eines robusten Mitgliedschaftsprogramms anstellte. „Er führte und half dabei, Amazon Prime zu dem zu machen, was es heute ist – eines der beliebtesten Mitgliedschaftsprogramme der Welt“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Beides sind Bereiche, die Airbnb  weiter ausbauen möchte.

(Mit Material von CNBC)