Mir liegt exklusiv ein aktuelles Anschreiben der Karstadt Warenhaus GmbH an seine Lieferanten vor. In diesem Schreiben erklärt Karstadt seine kurz- und mittelfristige Digitalisierungs-Strategie, die zukünftige starke Ausrichtung auf Marktplätze und das Unternehmen fordert seine Lieferanten zur Unterstützung auf.

Karstadt setzt auf ein Marktplatzmodell

Das bedeutet, dass wir so konsequent wie nur wenige andere Einzelhändler gemeinsam mit Partnern über alle Kanäle hinweg verkaufen und Dienstleistungen anbieten wollen. Und zwar 79 Mal mitten in der Innenstadt, durch Smartphones und Apps unterwegs und durch unseren OnlineShop oder Verkaufsplattformen von zu Hause aus.

Amazon, eBay, Hood und Payment Dienste

‚Click & Collect‘, die Marktplatzauftritte und die Auswahl verschiedener Payment-Anbieter spielen eine zentrale Rolle in der Neuausrichtung:

1. Durch eine „Click & Reserve“-Funktion erhalten Kunden die Möglichkeit, sich online ein Produkt zur Ansicht in eine Wunschfiliale zu liefern und zur Ansicht/Anprobe und Abholung zu reservieren – ganz so wie es ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht.

2. Wir werden unser Warensortiment von karstadt.de auch auf anderen Plattformen, wie hood.de, Amazon, Ebay anbieten und damit einen zusätzlichen Vertriebskanal eröffnen. Eine Zusammenarbeit mit weiteren Plattformen und die Nutzung von Amazon Pay und anderen Services sind in Planung.

Nicht Kleckern, sondern Klotzen

Die Agenda ist sehr knackig. Bis Mitte Oktober sind es nur noch ein paar Tage und das Ende des November ist auch schnell erreicht. Eine sehr ambitioniertes Unterfangen.

Anders als andere Händler haben wir, u.a. durch das Hinzugewinnen von zusätzlicher externer Expertise im Verbund der Signa Retail die Möglichkeit, unsere Pläne schon kurzfristig zu realisieren. So wollen wir die Click & ReserveFunktion bereits bis zum Ende November 2017 und die Nutzung von hood.de durch karstadt.de bis Mitte Oktober 2017 umsetzen.

Und am besten jubeln jetzt alle Lieferanten

Sollten Sie wider Erwarten darauf verzichten wollen, die Digitalisierung von Karstadt
mit uns voranzutreiben, bitten wir Sie um einen entsprechenden Hinweis bis zum 13. Oktober 2017.

Was haltet ihr von der Strategie? Top oder Flop?