ebay hat bereits gestern sein neues ‚eBay Managed Payment Program‘ in den USA begonnen auszurollen. Und offensichtlich läuft es gut, denn die Klagen der amerikanischen Händler halten sich in Grenzen. Gefühlt liegt eBay sehr gut im eigenen Zeitplan. Auch wenn dieser sehr offen gehalten wird, so sind seit Ankündigung im Februar nur ein paar Monate vergangen. Das Programm wird auch in Europa, Deutschland und anderen Märkten bis 2020 ausgerollt werden. PayPal wird damit als Zahlungsdienstleister ersetzt. An PayPals Stelle tritt der Dienstleister Ayden.

Amerikanische Pressemitteilung

eBay startet ‚Managed Payments‘ auf seinem Marktplatz in den USA.

Die Einführung der neuen Zahlungserfahrungen von eBay in den USA ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg des Unternehmens.

Anfang des Jahres kündigte eBay seine Absicht an, den Zahlungsfluss auf seiner Plattform zu vermitteln oder zu verwalten, um das End-to-End-Erlebnis für Käufer und Verkäufer zu vereinfachen. Das Unternehmen hat nun damit begonnen, Zahlungen auf seiner Marketplace-Plattform in den USA zu verwalten.

„Die Einführung der neuen Zahlungserfahrung von eBay in den USA ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg zum verwalteten Zahlungsverkehr“, sagte Steve Fisher, Senior Vice President of Payments bei eBay. „In weniger als acht Monaten seit der Ankündigung unserer Initiative haben wir schnell unsere Backend-Zahlungsplattform aufgebaut, uns nachdenklich mit unserer Verkäufergemeinschaft zusammengetan, um deren Anregungen zu erhalten und neue Zahlungsformen anzubieten – all das hat zur Einführung von Managed Payments geführt. Mit Blick auf 2019 werden wir unsere neuen Erfahrungen auf weitere Käufer und Verkäufer in den USA ausweiten und mit der Einführung unserer neuen Zahlungserfahrungen außerhalb der USA beginnen.“

In der heutigen E-Commerce-Landschaft erwarten die Käufer, dass sie auf der Website, auf der sie einkaufen, bezahlen können. Bei verwalteten Zahlungen verwaltet eBay die Zahlungstransaktion, so dass die Käufer ihre Einkäufe abschließen können, ohne eBay zu verlassen. Als globaler Marktplatz, der in über 190 Märkten tätig ist, wird eBay auch lokalisierte Zahlungsmöglichkeiten für Käufer und Verkäufer anbieten, die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Das Ziel von Managed Payments ist es, signifikante Vorteile und Effizienzsteigerungen für die Hunderte von Millionen von eBay-Kunden weltweit zu erzielen. Im Rahmen der neuen Erfahrung mit verwalteten Zahlungen profitieren Verkäufer von einer vereinfachten Preisstruktur, einem berechenbareren Zugang zu ihren Geldern und einer besseren Transparenz über Verkäufe und Auszahlungen. Konkret:

  • Die meisten Verkäufer können mit niedrigeren Gesamtverkaufskosten in der neuen Zahlungserfahrung rechnen.
  • Verkäufer werden nicht mehr direkt von Käufern über PayPal bezahlt, sondern Auszahlungen werden direkt auf die Bankkonten der Verkäufer überwiesen.
  • Verkäufer profitieren von einer konsolidierten Rechnungsstellung mit allen Gebühren für
  • Verkauf und Zahlung in einer Rechnung und einem zentralen Kundenservice.
  • Verkäufer müssen nichts tun, um neue Formen der Bezahlung für Käufer zu ermöglichen.

Für Käufer bietet eBay den Verbrauchern eine größere Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten an der Kasse. Im Juli kündigte das Unternehmen an, dass Apple Pay zu den ersten mobilen Zahlungsarten gehören würde, die im Rahmen seines neuen Zahlungsverhaltens angeboten werden. Heute können Käufer mit Apple Pay Artikel auf ihren mobilen Geräten von Verkäufern kaufen, die an der ersten Phase der neuen Zahlungsabwicklung teilnehmen.

eBay wird die verwalteten Zahlungen an Käufer und Verkäufer im Laufe der Zeit weiter ausbauen und erwartet, dass die Mehrheit seiner Marketplace-Kunden im Jahr 2021 auf sein neues Zahlungsverhalten umgestellt haben wird.

Und so funktioniert eBays Managed Payment

Auf der eBay eigenen Hilfe-Seite wird den amerikanischen Händlern die Funktionsweise erklärt.

„In today’s ecommerce landscape, shoppers expect to be able to check out and pay on the site where they’re shopping. With the new experience, eBay will manage the payments transaction, which means shoppers will be able to complete their purchases all on eBay. At the same time, sellers will no longer be paid directly from buyers via PayPal, and instead will be paid daily and directly to their bank accounts.“ (Quelle: ebay.com)

Wesentlich für alle Händler ist eBays Aussage, dass die Auszahlung nach wie vor täglich und sofort erfolgt. Damit ist eine Befürchtung aus dem Weg geräumt die seit Ankündigung einige Händler äußerten.

eBay stellt euch bereits jetzt eine Webinar-Aufzeichnung und einen Podcast in Englisch zur Verfügung, damit ihr das neue Zahlverfahren kennen lernen könnt.

Bisher passiert die Registrierung für die neue Zahlerfahrung auf Einladung von eBay. Amerikanische Händler erhalten von eBay eine E-Mail Benachrichtigung.

Mehr Informationen findet ihr hier: https://community.ebay.com/t5/Announcements/eBay-Begins-Managing-Payments/ba-p/29005555