Am 3. September 1995 hat Pierre Omidyar den Vorläufer von eBay gegründet. Auction Web. Das war vor 20 Jahren. Herzlichen Glückwunsch eBay und danke Pierre und Meg. Ihr habt auch mein Leben damit verändert.

5 Jahre später habe ich meinen ersten eBay Account angemeldet. Da war ebay schon eBay und die Kölner Samwer Jungs hatten sich die Taschen vollgemacht.

Ein Mitarbeiter aus meiner Motoreninstandsetzung gab den Impuls. Er fragte mich, warum ich denn nicht unsere Artikel auf eBay verkaufen würde. Ich antwortete: eBay sei mir zu unseriös.

Das war natürlich Quatsch und ich habe auf eBay verkauft. Bis in den frühen Morgen habe ich damals auf dem Sofa gesessen und Rechnungen geschrieben. Dann hatten wir die End of Auction Mails geparst. Danach hatten wir noch mit den USA den Developer Vertrag. Die Calls kosteten noch Geld.

2003 besuchte mich eBay dann das erste mal. Das Kategorie Management lud mich nach Berlin ein. 2005 redete ich auf der ersten Veranstaltung. Peter Pöllath von atp-autoteile saß damals im Auditorium.

Es war eine großartige Zeit. Circa 80.000 Euro war das beste Monatsergebnis meiner Firma zu dieser Zeit. Ich habe gutes Geld verdient. Es war teilweise wie im Rausch.

Wir hatten den ersten Repricer entwickelt und trieben unsere Marktbegleiter mit der ständigen Preisanpassung in den Wahnsinn. Die Lieferanten standen Schlange. Afterbuy steckte noch in den Kinderschuhen, und wir kupferten uns die Kaufabwicklung ab.

2007 kontaktierte mich eBay das erste mal und lotete die Möglichkeit der Fahrzeugverwendungsliste aus. Auf dem Platintreffen 2008 auf Malle wurde dann „der Sack zugemacht“. 2009 gab es dann den Teilefinder und die MVL.

Zu dieser Zeit zahlte ich keine Einstellgebühren mehr. Meine Marktbegleiter fragten sich damals wie ich mir diese enorme Anzahl an Listings leisten konnte. Laut eBay war ich der erste und einzigste Account der jemals keine Listinggebühren zahlte. Ob das stimmt weiß ich aber nicht.

2007 hatten wir ein Kreditpaket geschnürt. KfW, Dresdner- und Commerzbank wollten uns 12 Mio Euro leihen. Wir entschieden uns dagegen, da unser Ende ja bereits feststand. 2012 wollte ich aufhören.

Ab 2008 als der Johny-Boy das Ruder übernahm, nahm ich eBay nicht mehr ganz so positiv wahr. Viel hat er geändert und er hat nicht alles gut gemacht. Ich lernte ihn 2008 bei seinem Antrittsbesuch in Berlin kennen.

2010 waren wir mit über 30.000 abgewickelten Transaktionen die Nummer 1 bei eBay-Motors. Seit 2008 habe ich abgemahnt.

Die kommenden 5 Jahre hat sich noch viel bei eBay geändert. 2012 habe ich dann auch aufgehört. Und das war auch gut so.

Von den 20 Jahren bin und war ich 15 mit dabei. 13 davon als aktiver Händler. Und auch jetzt verkaufe ich noch ab und an privat auf eBay. Als Einkaufsquelle ist eBay immer noch meine erste Anlaufstelle.

Mein Resümee: eBay, Ihr habt es euch verdient euren Zwanzigsten zu feiern. Lasst es richtig krachen. Die Zeit mit euch war und ist großartig. Klar, da wo Sonne ist, ist auch Schatten. Aber das ist heute egal. Ohne euch wäre ich nicht da wo ich jetzt bin und könnte nicht das machen, was ich jetzt mache. Danke. Ich habe mit euch viel, ganz viel Geld verdient.

Ja, ich mag eBay. Und das richtig. Ich verschließe mit Sicherheit nicht die Augen, dass eBay auch die eine oder andere Herausforderung bestanden hat und noch bestehen muss (wahrscheinlich seine Größte) aber unterm Strich: Ihr habt das meiste richtig gemacht. Danke.