Käufer erwarten, dass ihre Artikel schnell verfügbar ist. Bestelle ich über ebay dann erwarte ich eine Lieferung innerhalb von ein paar Tagen. Bestelle ich einen eBay Plus Artikel möchte ich gerne, dass er nach 2 Tagen bei mir eintrifft. Ich unterstelle, dass meine Erwartungen an die Lieferzeit dem Durchschnitt entsprechen.

Wenn Artikel Titel und Bild mir alle Fragen beantworten klicke ich auf „Sofort-Kaufen“ bezahle und warte auf Lieferung. In den meisten Fällen klappt das auch reibungslos. Warum kaufe ich auf eBay oder Amazon? Ich habe dort meine Daten hinterlegt und der Kauf ist (sollte es auch jeden Fall) einfach und schnell. Bloß keine extra Dateneingabe, denn genau die hält mich davon ab bei anderen Shops oder Plattformen zu kaufen bei denen ich nicht angemeldet bin.

Und sind wir doch mal ehrlich. So geht es doch den meisten, oder?

Auf Lieferzeitangaben achte ich vielleicht dann wenn die Art des Produkts es verlangen könnte. Bei Möbeln zum Beispiel. Die Artikelbeschreibung lese ich in den meisten Fällen nicht oder nur rudimentär. Bewertungen schau ich mir selten an, nie wenn ich mobil kaufe. Warum auch? Ich bezahle mit Paypal und bin geschützt.

Und ich glaube den meisten Käufer-Kunden geht es so, oder?

Ich kaufte also ein Ipuro Raumduft und stolperte erst über den Verkäufer nachdem er mit eine unsinnige Mail mir Bankdaten gesendet hat obwohl ich bereits per PayPal gezahlt hatte.

ld2

Und dann schaute ich auch einmal auf die angezeigte Lieferzeit und rief den Händler an und äußerte meine Verwunderung über die Lieferzeit. Ich bekam zu hören:

„Ist doch Ihre Schuld wenn Sie nicht richtig lesen. Die Lieferzeit ist doch korrekt angegeben“

Wo er Recht hat, hat er Recht. Aber da ist das Ding ja noch mit den Käufererwartungen. Und ganz ehrlich bei ner Flasche Raumduft käme ich nicht einmal im Entferntesten auf die Idee nach der Lieferzeit zu schauen. Wenn das Ding innerhalb von ein paar Tagen ankommt ist die Welt ok.

Aber nicht erst nach 19 Tagen!

Die eBay Regel für den Verkauf von Artikeln ist eindeutig:

„10. Verkäufer müssen in der Lage sein, die angebotenen Waren dem Käufer unverzüglich nach Vertragsschluss zu übereignen. Ausnahmen von dieser Verpflichtung finden sich im Grundsatz zu Lieferzeiten.“

(Quelle: https://pages.ebay.de/help/policies/user-agreement.html?rt=nc und hier §6 10.)

Leider gibt es von solchen Händlern genug auf dem Marktplatz. Die Käufer differenzieren nicht, dass sie bei einem bestimmten Händler ein schlechtes Kauferlebnis hatten, sondern übertragen ihre Erfahrung auf eBay. Und damit trifft es auch die Händler die ein ordentliches Geschäft machen und für gute Kauferfahrungen bei den Käufern sorgen.

Und wenn ihr ehrlich seid, wo kauft ihr ein, wenn ihr Artikel dringend braucht? Bei eBay oder bei Amazon?

Die Frage ist nun was kann eBay machen, oder muss eBay überhaupt noch etwas machen? Ich denke Ja. Denn nach den neuen Verkäuferstandards verhält sich der Händler korrekt. Er verstößt lediglich gegen die eBay AGB, aber das ist ja kaum messbar. Ich glaube, dass dort in der Tat noch eine Lücke ist. In meinen Augen sollte es einfach nicht möglich sein in bestimmten Kategorien Artikel mit Standort Deutschland mit so langen Lieferzeiten zu listen.

Ich würde mir wünschen, dass solche Verkäufer von der Plattform verschwinden. Sie schaffen keine guten Kauferlebnisse und schaden dadurch der gesamten Verkäuferschaft und der Reputation der Plattform.

Was meint ihr, bin ich da zu empfindlich, oder stimmt ihr mir zu?