Seit Freitag Vormittag, 03.02.2017, gibt es eine neue Funktion im eBay Verkäufer-Cockpit Pro. Der neue Reiter nennt sich „Wachstum BETA“. Und er ist der Start einer ganze Reihe an Erweiterungen des Verkäufer-Cockpits, das eBay vergangenes Jahr eingeführt hat. Wer es noch nicht weiß, das Verkäufer-Cockpit erreicht ihr über den Link eBay.de/sh. EBay gibt mit dieser Erweiterung den Händlern ein enorm mächtiges Anaylse-Tool an die Hand, welches nicht nur die Betrachtung eigener, sondern auch die Bewertung von Wettbewerbsangeboten ermöglicht.

Mir ist kein externes Tool bekannt, welches so umfassend Beobachtungen und Auswertungen eigener und konkurrierender Angebote ermöglicht. Keine andere Plattform stellt solch umfangreiches Werkzeug seinen Händlern zur Verfügung.

Ich bin fassungslos, was eBay da Großartiges für seine Verkäufer entwickelt. Wow!

eBay Verkäufer-Cockpit Pro: Wachstum BETA

Der neue Reiter teilt sich in zwei Bereiche auf: „Angebote verbessern“ und „Tipps zur Warenbeschaffung“.  Nutzbar sind diese neuen Funktionen für Händler, die bereits ihre Angebote mit Produktkennzeichnungen versehen haben, also die Bedingungen für strukturierte Daten erfüllen.  Wer also bisweilen noch keine Produktkennzeichner nutzt, sollte aus den Puschen kommen!

Angebote verbessern

Hier bekommt ihr euer Inventar angezeigt: Titel, Preis, verfügbare Stückzahl und Tage nicht verkauft. Ihr könnt eure Artikel durch Klicken auf die Spaltenüberschriften Filtern. Angezeigt werden Festpreisangebote mit eindeutiger Produktkennzeichnung.

eBay Verkäufer-Cockpit Pro

Die Empfehlungen, also die Verkaufswahrscheinlichkeit, basieren auf dem Kaufinteresse von Konsumenten der eigenen Angebote, im Verhältnis zum Kaufinteresse anderer Verkäufer. Das Kaufinteresse berechnet sich also nicht nur aus den reinen Verkäufen, sondern es werden auch andere Interaktionen mit den Angeboten einbezogen. Ziel ist es, die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen. Dazu könnt ihr die Angebote analysieren. Es liegen jedoch zum Start noch nicht für alle Artikel Empfehlungen vor.

Deaktiviert ihr den Knopf „Nur Angebote mit Empfehlungen ansehen“, so könnt ihr eure Artikel nach „Tage nicht verkauft“ filtern und analysieren. Leider ist eine Bulk-Bearbeitung noch nicht möglich, aber ihr bekommt mit diesem Filter eine Einsicht über eure Renner-&-Penner-Liste.

Angebot analysieren

Die Detailanalyse erreicht ihr über die Links Angebot analysieren oder Angebot und Empfehlung analysieren in der Listenübersicht „Angebote verbessern“.

eBay Verkäufer-Cockpit Pro

eBay Verkäufer-Cockpit Pro

(1. Screenshot: mit Empfehlung ; 2. Screenshot: ohne Empfehlung)

Was ist ein Median?

Der Median, oder Zentralwert, ist ein Mittelwert in der Statistik und ein Lageparameter. Der Median einer Auflistung von Zahlenwerten ist der Wert, der an der mittleren (zentralen) Stelle steht, wenn man die Werte der Größe nach sortiert. Beispielsweise ist für die Werte 4, 1, 37, 2, 1 die Zahl 2 der Median, nämlich die mittlere Zahl in 1, 1, 2, 4, 37. (Quelle: wikipedia.org)

eBay Verkäufer-Cockpit Pro

Der Median hilft euch, eure Artikel im Verhältnis zu den Produkten der Marktbegleiter einzuordnen.

Die Kennzahlen

Die angezeigten Mediane unterscheiden [1] verkaufte Angebote und [2] aktive Angebote, also eure inklusive der eurer Mitbewerber, die aktuell gelistet sind. In unserem Beispiel liest sich das also so: [1] Es sind in den letzten 90 Tagen 99 Spiegelgläser zum Median-Preis von 11,65€ verkauft worden. [2] Gegenwärtig werden 1.321 Spiegelgläser von allen (inkl. euch) Anbietern zu einem Median-Preis von 14.27€ angeboten.

Preistendenz der letzten 90 Tage

Die Beschriftung der Y-Achse (Vertikal-Achse) ist falsch. Hier sollte € und nicht $ stehen. Die Werte werden aber richtig angezeigt (Stand 4.2.17). Die blaue Linie zeigt euch den durchschnittlichen Verkaufspreis. Die graue Linie stellt euren Preis dar. Die grünen Kreise zeigen eure Verkäufe an und die blauen Punkte die Verkäufe eurer Wettbewerber. Geht ihr mit der Maus über die blauen Punkte und klickt, dann öffnet sich das Angebot eurer Konkurrenz.

eBay Verkäufer-Cockpit Pro

(Konkurrenz-Angebote)

Tipp: Durch Klick auf die Legenden-Abschnitte „Ihr Preis“„Ihr Umsatz“ usw., lassen sich die Anzeigepunkte ein- und ausblenden. Das schafft Übersicht.

Traffic-Vergleich

Verkäufer-Cockpit Pro

(So viel Aufmerksamkeit erhält Ihr Angebot von Käufern. Je mehr Traffic, umso höher die Verkaufschance.)

Von großer Relevanz ist hier der Vergleich zu den verkauften Angeboten mit gleicher EPID (= eBay Product ID).  Da eBays Suchmaschine, die Cassini, auf Kategorie-Ebene misst, sind natürlich auch die Vergleiche der Kennzahlen zu den Angeboten der gleichen Kategorie wichtig.

Verkäufer-Cockpit Pro Traffic-Typ

(Erklärung, hier: Konversionsrate)

Die jeweiligen Kennzahlen erhaltet ihr durch Klick auf den Info-Kreis erklärt.

Tipp: Schaut euch bitte an, wie eBay Impressionen erklärt „Durchschnittliche Häufigkeit, mit der ein nachverfolgter Link zu Ihrem Angebot pro Tag bei eBay erscheint, unabhängig davon, ob er angeklickt wird“.

Der Hammer: Direkter Wettbewerbsvergleich

Verkäufer-Cockpit Pro

Mit diesem Hammer-Tool könnt ihr nun alle wichtigen Metriken direkt mit denen eurer Wettbewerber vergleichen. In unserem Beispiel hat eBay insgesamt 23 Mitanbieter erkannt. Jeweils 5 kann ich in der Ansicht betrachten. Oben rechts wählt man die Sortierung aus: Verkaufsrang, Sofort-Kauf-Preis, Verkaufspreis, verkaufte Stückzahl, verfügbare Stückzahl. Lasst euch das einmal auf der Zunge zergehen! Grundsätzlich standen diese Zahlen über die eBay-API oder einige externe Werkzeuge ‚theoretisch‘ jedem Verkäufer zur Verfügung. Aber halt nicht kostenlos und nicht so integriert und anschaulich.

#1 Verkaufte Stückzahl

Hier seht ihr in der ersten Spalte eure eigenen Zahlen. Im Beispiel sind 92 von 645 verfügbaren verkauft. Und natürlich zeigt das System sämtliche Verkaufs- und Verfügbarkeitszahlen eurer Wettbewerber.  Der Verkäufer pro-carpensis hat also 10 auf Lager und 5 Stück in den letzten 90 Tagen verkauft. Summiert ihr die Stückzahlen, könnt ihr euch so euren eigenen Marktanteil einfach errechnen.

#2 Verkaufsrang

EBays Verkaufsrang ist wie folgt erklärt: Rang passender Angebote auf Basis der Gesamtverkäufe (nicht verkaufte passende Angebote ausgenommen).  Damit erfahrt ihr als Händler sofort, wie euer Angebot im Gegensatz zu identischen Angeboten steht. Ist das nicht der Hammer? Eine der besten Kennzahlen finde ich. Wenn ihr also wieder einmal der Meinung seid, dass ihr schlecht verkauft und eBay dran schuld ist, dann schaut euch diese Zahlen an. Und wenn ihr meint, eure Angebote gehen gerade durch die Decke, dann kann auch das trügerisch sein. Hier kriegt ihr die Augen geöffnet.

#3 Preisvergleich

So, jetzt noch die Funktion, dass ich Preiregeln in dieser Ansicht formulieren kann, und ich fahre nach Berlin und verneige mich vor eBays Eingangstür. Schaut einmal genau hin: Die Anzeige differenziert zwischen Verkaufspreis und aktuellem Sofort-Kaufen-Preis. Leicht zu erkennen, dass pro-carpentis einen Repricer nutzt.

Traffic-Typen-Vergleich

Die unterschiedlichen Traffic-Typen werden zwar nicht im Vergleich dargestellt, sondern es werden ausschließlich Hinweise (höher, viel höher, niedriger …) geliefert. Das reicht aber auch vollkommen aus, da ihr auf Produkt- bzw. Kategorieebene ja die Zahlen (s. o.) dargestellt bekommt.

Heilige Scheiße, ist das großartig!

Was soll ich sagen? Als eBay mir am Freitag die Erweiterung vorstellte, war ich richtig geflasht. Für solche Werkzeuge bezahlt ihr normalerweise hunderte Euros an Drittanbieter oder tausende an eure Entwickler. Und bedenkt: Das ist nur der Anfang. Im Teil II stelle ich euch die Recherche-Erweiterung vor. Grandios, dass diese Werkzeuge nun allen Händlern kostenlos zur Verfügung stehen. Ich muss echt gestehen: Ich bin ein wenig sprachlos. Ich wusste ja, dass der Marktplatz einiges mit dem Seller-Hub (Verkäufer-Cockpit Pro) vorhat und hatte schon mit Begeisterung die Ankündigungen vernommen. (Aber eben mit einer sehr großen Skepsis). Habt ihr richtig gut gemacht eBay! Fantastisch & Glückwunsch!

BTW: Verglichen mit den Verkäufer-Werkzeugen anderer Plattformbetreiber ist das hier absolute und bisher von keinem erreichte Oberklasse!

Teil II

In Kürze gibt es dann den 2. Teil: Recherche – Tipps zur Warenbeschaffung. [Link folgt].