Gestern berichtete Ina Steiner in Ihrem Blog ecommercebytes.com über eine Umfrage, die eBay in den USA mit einigen Verkäufern durchführte.

Spannend sind nun die Fragen und Antwortmöglichkeiten.

– Zu viele Käufer hinterlassen keine Bewertung
– Das Bewertungssystem bringt mir nichts um besser zu verkaufen
– eBay schützt mich nicht gegen schlechte Käufer
– Das Bewertungssystem ist unfair zu Verkäufern
– Das Bewertungsentfernen ist zu schwer

In weiteren Antwortbereichen gab es die Möglichkeit folgendes auszuwählen:

– Ebay beschützt mich nicht vor „ausfallenden“ Kunden
– eBay hat zu viel unehrliche Kunden

Ich finde es gut, dass eBay die Fragen stellt. Und das unterstreicht meine Vermutung, dass eBay nun einen Schwenk hin zu den Verkäufern macht. Und das ist gut so. Denn die anderen Marktplätze und Plattformen stehen in den Startlöschern.

Am Ende des Tages zählt aber die RICHTIGE Veränderung.

Und da fällt es mir schwer etwas vorherzusagen. Schon viele Änderungen, die sich auf den ersten Blick sehr schön ansehen ließen, z.B. der vereinfachte Rückgabeprozess, waren letztlich ein „Rohrkrepierer“.

Ich hoffe und wünsche mir, dass eBay lernt, dass nicht die Idee sondern die praktische Umsetzung und die fehlerfreie Abbildung derselben den Erfolg bringt.

eBay, und ich weiß ja Ihr lest mit: Bitte, bitte last uns doch erst mal mit Euren neuen Entwicklungen rumspielen, wir erzählen Euch dann schon ob’s klappt.

Marktplatz könnt Ihr, aber Verkaufen, das ist unser Ding!