Reduziert eBay den deutschen Kundenservice?

Mich erreichten heute mehrere Meldungen verunsicherter eBay-Händler, die mir von der Kündigung Ihrer Account Betreuer berichteten.

Meine Recherche ergab, dass tatsächlich mehreren eBay Mitarbeitern im Customer Support in Dreilinden gekündigt worden ist. Teilweise verabschiedeten sich diese Mitarbeiter per Mail von Ihren Kunden. Eine solche Mail liegt mir vor.

Vergangenen Donnerstag erhielten eBay Mitarbeiter des deutschen Customer Support die Kündigungen. Betroffen waren auch SAM (Strategic Account Manager), die sehr große Händler betreuen.

Damit hat eBay die bereits angekündigten Entlassungen jetzt auch im Customer Support umgesetzt.

Laut meiner Kenntnis war für diese Verzögerung, Verhandlungen mit dem Betriebsrat ursächlich.

Meinen Informationen zur Folge bedeuten diese Entlassungen allerdings nicht, dass sich die Anzahl der Stellen im deutschen Customer Service verringert.

Frei gewordene Stellen werden schnellst möglich neu besetzt.

Auf meine Nachfrage hin teilte mir eBay heute mit, dass sich die Anzahl der Händler, die durch einen Account Manager betreut werden, ab dem 1. April erhöht. eBay betonte, den aktuellen Bedarf kontinuierlich zu prüfen und ihr Angebot daraufhin anzupassen:

„Zum 1. April werden weitere Verkäufer von der individuellen Betreuung durch unsere Account Manager in die Unterstützung durch unseren Kundenservice überführt.“

Auch wenn es durch die aktuellen Entlassungen zu Unruhe kommt, und Händler sich an neue Ansprechpartner wieder gewöhnen müssen, so ist es doch unter dem Strich erfreulich, dass der Customer Support von Kürzungen ausgenommen zu sein scheint.

Auch die Erweiterung der Account betreuten Händler ist eine erfreuliche Nachricht.

Meine Meinung:

Auch wenn die Account Betreuung eine andere Qualität hat als früher, so ist es dennoch schön zu hören, dass eBay den „Rotstift“ nicht bei den Händlern ansetzt.