Ich komme nicht aus der IT und Software-Branche. Das, was ich weiß habe ich mir selber beigebracht.

So, oder so ähnlich wird es den Meisten gehen. Das Internet ist das Mittel zum Zweck, Software und Tools dienen zur Vereinfachung und Erledigung der täglichen Arbeit.

Jetzt drängen hunderte Programm- und Werkzeug-Anbieter auf den Markt und alle möchten mich überzeugen, dass gerade ihre Anwendung unbedingt nötig ist, damit ich auch in Zukunft noch erfolgreich mein Geschäft machen kann.

Hier ein Beispiel über das ich heute gestolpert bin, shopclud.io:

5. Customer Added Value oder 4. Cross Carrier Optimisation.

Sorry, aber da kratz ich mich echt am Kopf. Jungs, so geht das aber nicht. Ihr könnt doch nicht von mir als Kunden erwarten, dass ich erst einmal Eure Spreche lernen muss, um zu verstehen was Ihr mir anbietet!

Stell ich mich dann mal bei einer Messe auf den Stand eines Lösungsanbieters und lass mir was erklären, dann komme ich mir ja schon richtig dämlich vor, wenn ich nicht alles verstehe. Schlimmer noch, ich werde angeschaut, wie vom anderen Stern, wenn ich anmerke, dass ich nichts verstanden habe!

Hier einmal ein paar Ausschnitte aus den Seiten verschiedener Anbieter:

Alle Anbieter haben gemeinsam, dass sie uns beim Verstehen unserer Kunden und beim Optimieren unserer Prozesse helfen wollen.

Mal ganz spitz gefragt: Wie, liebe Lösungsanbieter könnt Ihr uns helfen, wenn Ihr uns noch nicht einmal versteht? (Und wir Euch auch nicht!)

Ohne Zweifel gibt es eine ganze Menge Anwendungen, die großartig, hilfreich und wertvoll sind. Aber: Das kommt bei uns Kunden nicht an, da Ihr NICHT unsere Sprache sprecht. Das finde ich schade.

Also Ihr wollt uns als Kunden, na dann lernt unsere Sprache und da wo Ihr ohne Fachbegriffe nicht auskommt, bringt doch bitte eine Erklärung mit.

„Wasser predigen und Wein saufen“ genauso verstehe ich viele Messeauftritte von Euch Lösungsanbietern.

Ungefähr 3.280.000 Google-Ergebnisse liefert das Wort „Breadcrumb Navigation„. Bezeichnenderweise auf der ersten Seite dann auch ein Anbieter der einem die Benutzer-Freundlichkeit erklären möchte und ja den Shop-Kunden verstehen will (aber seinen eigenen wohl nicht).

Ich musste selber das Wort googeln: Brotkrümelnavigation

„Üblicherweise ist es eine Textzeile, die dem Benutzer anzeigt, in welcher Verzweigung er sich innerhalb einer Applikation befindet.“ (Quelle: wikipedia.de)

Viele von uns trauen sich schlicht nicht nach der Bedeutung der Worte zu fragen. Das liegt auch daran, dass Ihr liebe Lösungsanbieter, nicht damit umgehen könnt und Ihr mitunter einen „raus hängen lasst“. Muss das denn sein?

Ich denke nein. Denn letztlich schadet Ihr Euch selber. Wenn Eure Kunden nicht verstehen was Ihr anbietet und Ihr keinen Nutzen für das Geschäft Eurer Kunden vermitteln könnt, dann verkauft Ihr auch nicht!

Mir ist der Nutzen und der Sinn von Fachterminie bewusst, und ich bin auch bei Euch, dass sie notwendig sind um Dinge besser zu beschreiben. Aber:

Es wäre doch großartig wenn Ihr ein Glossar oder Links mit Erklärungen auf Eure Seiten baut und es wäre toll, wenn Ihr Euren Kunden in Gesprächen etwas emphatischer begegnen würdet.Oder meint Ihr nicht?

Kennt Ihr einen Bullshit-Generator? – Probiert diesen einmal aus. Kommt Euch da was bekannt vor?