Marion hatte mich gebeten Ihre Initiative auch zu unterstützen. Meine erste Reaktion war:

„Ja, kein Ding. Bin dabei.[…] Und natürlich kann auch ich selber Briefe sortieren ;)“

Marions Idee ist klasse. Eine Initiative die ein Zeichen hätte setzen können. Vielleicht etwas zu blauäugig? Nein! Ein besseres Signal gegen die andauernden Streiks hätte es nicht geben können.

Mittlerweile hat Marion Ihren Artikel aktualisiert und einige Händler Reaktionen mit verarbeitet:

„Niedere Dienste wie Briefe zu sortieren kommt für viele gar nicht in Frage. Sie sind schließlich wer.“

Was für ein selten dämliches Statement von eBay Händlern!

Und das Schlimme: Ich bin mir sicher das solche Meinungen von den erfolglosen Händlern kommen. Zu meiner aktiven Zeit stand ich jeder Zeit, wenn es brannte, mit meinen Mitarbeitern an der Packstrasse und habe Gas gegeben. Der DHL Niederlassungsleiter saß selber mit auf dem „Bock“ und hat bei uns abgeholt. Zusammen mit meinem Team an einem Strang zu ziehen, war einer der tollsten Erfahrungen in meiner Händler Vita.

Noch ein Zitat von Marion: „Ich schließe meinen Aufruf mit einem positiven Gefühl ab, denn nun muss ich mir keine Gedanken mehr machen und ich muss mir das Gejaule auch nicht mehr anhören, denn ich habe begriffen, dass sie gerne jaulen und muss das gar nicht mehr so ernst nehmen.“

Ja, und ich kann Marion nur zustimmen. Einige von Euch Händlern sind Jammerlappen vor dem Herren. Das schlimme Ihr reist dann auch noch Euren „Bagger“ auf. Für mich als Leser Eurer Jammerei stellt sich da echt die Frage warum Ihr Unternehmer seid?

Unternehmer kommt von Unternehmen!

Zum Schluss:

Marion, ich finde Deine Idee und Initiative klasse. Und: Ich weiß auch, dass sehr viele Händler gute Unternehmer sind. Ja, sogar die Meisten!