23 kleine Unternehmen beschleunigten im ersten Halbjahr 2017 mit „Unternehmer der Zukunft“ ihre digitale Geschäftsentwicklung, starteten Exporte, bauten Marken auf, schufen Arbeitsplätze. Jetzt geht das Förderprogramm in eine neue Runde – dieses Mal speziell für Unternehmerinnen! Der Verband deutscher Unternehmerinnen, ‚Women in Digital‘, das Netzwerk für Frauen in der Digitalwirtschaft, und Amazon suchen Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen von Unternehmen, die ihr stationäres Geschäft mit dem Start in den Online-Handel erweitern oder ihre bestehende Online-Präsenz ausbauen wollen. Ob Händlerin, Produzentin oder Inhaberin einer Eigenmarke, ob Mode-Label, Fachhandel für Landkarten oder B2B-Shop für Sanitärtechnik – eine Teilnahme an „Unternehmerinnen der Zukunft“ lohnt sich für alle, die ihr Unternehmen transformieren und die Potentiale des Internets besser nutzen möchten, unabhängig von Branche und Unternehmensgröße (maximal 20 Mitarbeiter).

Jetzt bewerben

„Unternehmerinnen der Zukunft“ hat ein klares Ziel – mehr Unternehmerinnen in Deutschland zu ermutigen, die Chancen der digitalen Wirtschaft zu ergreifen. Denn das bedeutet mehr Kunden, mehr Reichweite, mehr Umsatz. Zehntausende kleine Unternehmen werden bereits von visionären, ambitionierten Frauen geleitet. Sie sorgen für Innovation, Wachstum und tausende Jobs – und bringen damit die deutsche Wirtschaft als Ganzes voran. Diese Dynamik will „Unternehmerinnen der Zukunft“ weiter verstärken. Das Programm soll neue Vorbilder schaffen: Frauen, die ihre Unternehmen in Kraftwerke für digitalen Handel, Export und Markenaufbau transformieren – und damit viele andere Unternehmerinnen inspirieren, den Schritt in den digitalen Handel zu wagen. Bewerben Sie sich jetzt: unternehmerinnenderzukunft@amazon.de

Das Programm

Im Kern von „Unternehmerinnen der Zukunft“ steht die individuelle Begleitung aller Teilnehmerinnen durch Experten-Coaches – allesamt erfahrene Startup-Gründerinnen, Amazon Händlerinnen bzw. Händler oder Blogger, darunter:

Alexandra Zanders
Alexandra Zanders, Director E-Commerce bei Christ, E-Commerce Beraterin bei Podeanu UG, Amazon Marketplace-Verkäuferin

 

Anna Nordlander
Anna Nordlander, E-Commerce-Expertin, The Friendly Swede, Amazon Marketplace-Verkäuferin

 

Christiane Jordan
Christiane Jordan, Gründerin von Madame Jordan, Erstplatzierte in der ersten Runde von „Unternehmer der Zukunft“

 

Constanze Wolff
Constanze Wolff, Geschäftsführerin TTC Fashion Trade GmbH, Vorstand bei Women in Digital

 

Gregor Czempiel
Gregor Czempiel, Geschäftsführer Latupo GmbH – ein Unternehmen der Wünsche Gruppe, Amazon Marketplace-Verkäufer

 

Karin HallingerKarin Hallinger, Gründerin und Geschäftsführerin von Hallingers Genuss Manufaktur und Amazon Marketplace-Verkäuferin

 

Klaus ForsthoferKlaus Forsthofer, Geschäftsführer von Marktplatz1, Amazon Marketplace-Verkäufer und Coach in der ersten Runde von „Unternehmer der Zukunft“

 

Miriam Wohlfarth
Miriam Wohlfarth, Gründerin und Geschäftsführerin RatePAY

 

Nadine Bessenbach
Nadine Bessenbach, E-Commerce-Expertin, Bonstato, Amazon Marketplace-Verkäuferin

 

Nora Hofbauer
Nora Hofbauer, E-Commerce-Expertin, Gourmesso, Amazon Marketplace-Verkäuferin

 

Patrick HallingerPatrick Hallinger, Gründer und Geschäftsführer von Hallingers Genuss Manufaktur, Amazon Marketplace-Verkäufer und Coach in der ersten Runde von „Unternehmer der Zukunft“

 

Peter HöschlPeter Höschl, E-Commerce-Experte, Betreiber von www.shopanbieter.de und Coach in der ersten Runde von „Unternehmer der Zukunft“

 

Sandra Olzick
Sandra Olzick, E-Commerce-Expertin, Medizinprodukte Berlin, Amazon Marketplace-Verkäuferin

 

Stefanie Oppitz
Stefanie Oppitz, Gründerin der Windelmanufaktur, Erstplatzierte in der ersten Runde von „Unternehmer der Zukunft“

 

… und weitere.

Mit ihrem jeweiligen Coach entwickeln die Teilnehmerinnen einen Maßnahmenplan für die Weiterentwicklung ihres Geschäfts und setzen ihn um. Gleichzeitig profitieren sie von einem breiten Curriculum an Trainings zu Themen des digitalen Handels:

  • Grundlagen des E-Commerce: Kundenfokus im Internet
  • „Unternehmer der Zukunft“: Die Erstplatzierten der ersten Runde teilen Erfahrungen und geben Tipps
  • Digitaler Handel: Wie finden Kunden Angebote im Internet?
  • Welche Produkte können wie und wo im Internet verkauft werden?
  • Welche Kanäle bieten sich an?
  • Wie nutzt man digitale Infrastrukturen, insbesondere Amazon Marketplace?
  • Versand mit Amazon: Wie bereite ich Waren für den Versand vor?
  • Markenaufbau: Wie stärke ich eine Marke in der digitalen Welt?
  • Export: Wie baue ich eine internationale Logistik auf?
  • Social Media und Kundenkommunikation im digitalen Zeitalter

Die Bewerbung

Bewerbungen sind ab sofort bis zum 31. Dezember 2017 unter unternehmerinnenderzukunft@amazon.de möglich. Bewerben können sich Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen von Unternehmen mit weniger als 20 Mitarbeitern. Angesprochen sind sowohl Händlerinnen als auch Produzentinnen von Eigenmarkenwaren aus allen Branchen – und zwar sowohl Unternehmen mit stationärem Geschäft, die noch nicht im Internet gestartet sind, als auch Unternehmen, die online verkaufen, ihr Potential aber noch nicht voll ausschöpfen. Um sich für die Teilnahme zu bewerben, sollten die Unternehmerinnen ein kurzes Anschreiben verfassen oder ein Video erstellen, in dem sie ihre Herausforderungen, aber auch die Chancen und Ziele auf dem Weg in den digitalen Handel beschreiben. Auf dieser Grundlage wählen die Coaches des Programms bis zu 20 teilnehmende Unternehmen aus. Die Teilnehmer werden dann zu einer Auftaktveranstaltung im Januar 2018 eingeladen, bei der sie auch ihre individuellen Coaches kennenlernen.

Die Auszeichnung

Die Unternehmerinnen, die die Transformation ihres Geschäfts am erfolgreichsten managen, werden am Ende des Programms von einer hochkarätigen Jury aus Vertretern des Verbands deutscher Unternehmerinnen, von ‚Women in Digital‘, von Amazon sowie aus Wissenschaft und Politik ausgezeichnet. Die vier Preiskategorien umfassen „Von Offline zu Online“, „Markenaufbau“, „Marktplätze“ sowie „Exporte“.

Die Initiatoren

Stephanie BschorrVerband deutscher UnternehmerinnenStephanie Bschorr, Präsidentin des Verbands deutscher Unternehmerinnen

 

Tijen OnaraVDUTijen Onaran, Gründerin von Women in Digital, dem führenden Netzwerk zur Förderung von Frauen in der Digitalwirtschaft

 

Dr. Markus SchöberlAmazonDr. Markus Schöberl, Director bei Amazon und verantwortlich für Amazon Händler-Services im deutschsprachigen Raum

 

Das Experten-Netzwerk

Jens Wasel
Jens Wasel, Geschäftsführer KW-Commerce, Amazon Marketplace-Verkäufer und Coach in der ersten Runde von „Unternehmer der Zukunft“

 

Marco Duller
Marco Duller, Geschäftsführender Gesellschafter startup affairs

 

Max Kronberg
Max Kronberg, Geschäftsführer KW-Commerce, Amazon Marketplace-Verkäufer und Coach in der ersten Runde von „Unternehmer der Zukunft“

 

Und hier geht es zur Bewerbunsmappe: https://m.media-amazon.com/images/G/01/Anything/test/images/DE/UdZ/AMZ_UdZII_Flyer_digital._V516442253_.pdf