Details: Shopware5, emotional shopping, story telling on any device

Die shopware5 setzt schon in der Standard Version auf ein voll responsives Frontend. Im Mittelpunkt steht das Erleben und Fühlen.

Limbisches System:

„Das limbische System ist eine Funktionseinheit des Gehirns, die der Verarbeitung von Emotionen und der Entstehung von Triebverhalten dient“ [Quelle: Wikipedia]

Kaufentscheidungen werden also maßgeblich nicht rational, sondern emotionalvorangetrieben. Genau hier setzt shopware5 an.

Die neue 5 schafft Online-Händlern die Möglichkeit emotionales Einkaufen im eigenen Shop darzustellen. Und das war bisweilen meist nur Offline Händlern in Ihren stationären Geschäften möglich.

Mehreren Studien zur Folge werden 70 bis 80% aller Kaufentscheidungen emotional getroffen.

Fünf emotionale Erwartungen will der Kunde erfüllt sehen:

Spaßgefühl, Neues Erleben, Belohnung, leichte Bedienung, Vertrauen

Spaßgefühl:

Emotional Shopping on any device. Der Leitsatz drückt aus was shopware umgesetzt hat. Emotional und inspirierend angelegte Einkaufswelten und Story Telling vermitteln nicht nur der eigenen Marke Mehrwert sondern laden den Shop-Besucher ein zum stöbern.

   

Neues Erleben, Belohnung:

Kunden werden zu einem Adventure-Erlebnis im Shop eingeladen. Konsistent erlebt der Kunde die Reise auf jedem Device.

  

Leichte Bedienung:

Quickview

Detailinformationen/Merkzettelfunktion lassen sich durch Touch oder Klick schnell anzeigen, ohne das der Fokus verloren geht.

Slideview

Mit Slideview kann der Kunde leicht durch den Shop surfen.

Gestensteuerung

Für Touchgesten optimierte Elemente wie fingerfreundliche Buttons, Galerien mit Pinch-to-Zoom Slider mit Momentum Scrolling und natürlich Off-Canvas-Menüs, vermitteln gerade auch mobil eine konsistente Experiance.

Neue Filter

Die neuen Filter sind umfangreich, mobil gut verwendbar und vermitteln eine sehr gute Übersichtlichkeit.

      

Vertrauen

Form folgt Funktion, Design schafft Kundenvertrauen durch klare, intuitive und einfache Bedienung.

Shopware ist es gelungen durch ein flaches Design und einer einheitlichen Formsprache eine optimale Benutzerfreundlichkeit zu schaffen. Meine ersten Tests haben gezeigt, dass Kunden sich intuitiv von dem Shop angezogen führen und ihn schon nach den ersten paar Minuten als angenehm und vertrauensvoll wahrnehmen.

Die Technik

Selbst für Neueinsteiger und Selbstmacher ist es problemlos möglich sich die Community Edition einzurichten und zu administrieren. Ich empfehle die Professional Edition, da diese auch die Story Telling Elemente enthält.

Die Oberfläche ist intuitiv und bedient sich bekannter Elemente aus dem Windows-Umfeld. Wichtige Stichpunkte: Mehrere Fenster, Drag&Drop, Doppelklick, Globale Suche, Kennzahlen auf einen Blick, schneller Dateiupload sind die wichtigsten Features. Modularer Aufbau, PlugIns, Offene API und Open Source schaffen Sicherheit für Ihre Investition und Flexibilität für die Umsetzung eigener Strategien.

Für „Technik-Nerds“ hat pixupmedia.com einen lesenswerten Artikel geschrieben.

SEO, mobile SEO und noch mal mobile SEO

Das Tüpfelchen auf dem „i“ ist die starke Ausrichtung auf mobil optimierte SEO.

Gerade im Hinblick auf die geplante Abstrafung von nicht mobil optimierten Seiten, ist es shopware gelungen mit der aktuellen Software eine Lösung anzubieten. Im SEO-Router lassen sich dediziert mobile Informationen einstellen.

Mängel aus der Version 4 wurden behoben. Eine SEO Battle, t3n berichtete, würde die shopware5 wohl mit Abstand gewinnen.

Meine Meinung:

Mit der nun auch den Markt gebrachte shopware5 ist den Schöppinger Jungs ein echter Wurf gelungen, an dem sich andere Anbieter wie z.b. Magento erst einmal messen lassen müssen.

Vom Front- bis zum Backend eine gute Lösung, die sich durch außerordentliche Bedienerfreundlichkeit auszeichnet. Und das nicht nur für den Shop-Kunden.

Shopware zu bestätigen sie setzen in der 5 aktuelle Trends um, wäre eindeutig zu wenig. Das Sie eine Benchmark gesetzt haben beschreibt die Leistung von Shopware richtiger.

Ich empfehle gerade Nutzern von Shopsystemen wie 4Sellers, JTL, 1&1, Afterbuy, Strato, oder supr den Umstieg auf die kostenlose Community Edition.

In der wortfilter Facebook-Gruppe wird bei der Installation der shopware5, Hilfe geleistet. Ich konnte einen Entwickler gewinnen, der kostenlos die Community Edition auf Ihren Server grund-installiert.

Natürlich gibt es auch ein shopware-Community Forum.

Wenn Sie in Zukunft mit Ihrem Shop nicht als „Loser“ dar stehen wollen und im „Google-Nirvana“ verschwinden wollen, dann geben Sie Gas und machen Ihren Shop mobil fit. Warum nicht gleich mit shopware5?

Und hier noch ein paar weiterführende Links:

shopware Bilder vom Event in Münster auf Facebook
shopware5 whitepaper
shopware5 Broschüre
shopware5 Startseite

shopware5 auf anderen Seiten:

heise.de
zs-ecommerce.com
ecommerce-news-magazin.de
netzkombyse.de
t3n.de