Internationaler Handel: Nach der Comtrade – Datenbank der UN belief sich 2015 der weltweite Wert importierter Waren auf 15.6 Billionen US$. Diese Karte zeigt , woher die Waren stammen und wohin sie exportiert wurden. 1 Milliarde US$ stellt einen Punkt dar. Wählt ein Land aus, um den Warenfluss zu betrachten.

Was bedeutet diese Karte?

Die Warenströme konzentrieren sich einzig auf drei Ländern: USA, China und Deutschland. Fast die Hälfte aller weltweit gehandelten Waren gehen durch eines dieser drei Länder. Import oder Export.

Deutschland hat die größte Volkswirtschaft der EU, ist aber gegen die beiden anderen nicht wirklich groß. Die BIPe des Vereinigten Königreichs und Frankreichs sind beide etwa 25% kleiner als das deutsche. Dennoch, die Karte beweißt: Deutschland dominiert den europäischen Handel. Bei den Gesamtausfuhren sogar auf fast amerikanischem Niveau ($ 13Billionen (D) vs 1,5 Billionen (US). Von den 28 EU – Mitgliedsstaaten ist Deutschland die Nummer 1 der Exportnationen.

Darstellung des internationalen Handels ( Vollbild )

Vollbild / Youtube

Bei den Vereinigten Staaten ist auffällig, wie ausgewogen deren Handel mit Kanada und Mexiko ist. Gerade Mexiko scheint völlig einseitig (Waren aus den Staaten, Geld in die Staaten). In Wirklichkeit sind Im- und Exporte mit Mexiko etwa gleich hoch ($ 240.000.000.000 und 294.000.000.000 $). Gleiches gilt auch für Kanada (312.000.000.000 $ und $ 347.000.000.000).

Mit Gesamteinfuhren von 1.9 Billiarden US$ und Gesamtexporten von 2.1 Billiarden $, hält China den größten Anteil des Außenhandels. Ich weiß nicht, ob Chinas Handelspolitik gut oder schlecht für den Rest der Welt ist, aber optisch gleicht sie einem Kraken der mit seinen Tentakeln die Erde umklammert.

china Tentakeln Karte

Hinweis:

Internationalen Handelsströme aus der Veröffentlichung der UN Comtrade . Die Warenarten sind abgeleitet vom Harmonized Coding System . Zur besseren Lesbarkeit wurden 15 Top – Level – Kategorien auf 9 Kategorien reduziert.

(Quelle: Max Galka)