Amazon erhöht die Gebühren für seine FBA-Fulfillment-Dienstleistungen mit Wirkung zum 22. Februar 2018 in den USA. Die neuen Fulfillment-Gebühren gelten das ganze Jahr, es gibt für die Monate Oktober bis Dezember keine gesonderten Tarife, wie es derzeit der Fall ist.

Die Lagergebühren für euer FBA-Inventar ändern sich jetzt nicht (siehe Ankündigung Anfang 2018), aber Amazon nimmt Gewichtsänderungen vor:

Dimensional Weight Calculation: Wir passen die Art und Weise, wie wir das Maßgewicht berechnen, an die aktuellen Industriestandards an. Derzeit wird das Maßgewicht berechnet, indem das Volumen der Einheit (basierend auf Länge x Breite x Höhe in Zoll) durch 166 dividiert wird. Ab dem 22. Februar 2018 berechnen wir das Maßgewicht als Einheitsvolumen (basierend auf Länge x Breite x Höhe in Zoll) dividiert durch 139 (statt 166). Das Maßgewicht gilt nur für große Standardformate mit einem Gewicht von mehr als 1 lb. und alle kleinen, mittleren und großen übergroßen Gegenstände.“

Amazon sagte, dass es die Gebührenänderungen vornehmen, „um die ändernden Kosten für Fulfillment, Transport und Kundenservice zu decken“. Amazon liefert den Verkäufern auch eine Liste von Verbesserungen, die Amazon sich im Jahr 2017 an dem Programm Fulfillment By Amazon vorgenommen hat, darunter „Even Faster Free Shipping“, das sich auf den Prime FREE One-Day Shipping und Same-Day Delivery in mehr als 5.000 Städten bezieht.

Ebenfalls erwähnt wurden Verbesserungen an den internationalen Verkaufstools von FBA, eine neue SKU-Leistungsfunktion, die den Zugriff auf Produktverkäufe, Preise und Bestandsdaten ermöglicht, sowie ein neuer Inventory Performance Index, der die Gesundheit des Unternehmens eines Verkäufers zusammen mit Empfehlungen misst.

Die Tarife für das FBA Small and Light Programm ändern sich derzeit nicht, und die Tarife für das Multi-Channel Fulfillment-Programm und den Inventory Placement Service ändern sich derzeit nicht. Amazon sagte jedoch: „Bitte beachten Sie, dass das Maßgewicht auch für die Berechnung der Gebühren für Multi-Channel Fulfillment und den Inventory Placement Service verwendet wird und dass sich die Art und Weise, wie wir das Maßgewicht berechnen, ändert.

Weitere Informationen ihr im US Amazon Seller Central.

Und hier so?

Dann wird es wohl nicht mehr lange dauern, dass auch Änderungen für das fulfillment in der EU bekannt gegeben werden. Was meint ihr?

(Mit Material von Ina Steiner ecommercebytes.com)