Für Hardcore Schwiegersöhne bietet Amazon, zunächst nur in den USA, die Möglichkeit z.B. T-Shirts customizen zu lassen. Es kann also ein T-Shirt gekauft werden, welches sich nach dem Kauf individuell anpassen lässt, z.B. Mit dem Konterfei der Schwiegermutter.

Bisweilen ist das Pilotprojekt in den USA gestartet. Ausgewählte Händler können teilnehmen.

Anstatt des „In den Einkaufswagen“-Knopfes, erscheint nun der „jetzt anpassen“ Knopf. Käufer werden nun auf ein Formular geleitet. Hier sollen dann die Angaben, die zum Costomizing notwendig sind, eingegeben werden. Erst dann kann der Kauf abgeschlossen werden.

Das ist eine Neuerung die auch viele Deutsche Marketplace Händler begeistern dürfte. Ich kenne einen Trauring-Händler. Für ihn war es immer schwer die Ringpaarungen darzustellen.

Aber das neue Programm wirft auch Fragen auf. Wie ist das denn dann mir der Rückgabe?

Das Widerrufsrecht sieht in einem solchen Fall keine Rücknahme vor. Aber wie ist das mit dem Amazon Vorgaben. Werden diese beibehalten? Und kann der Kunde dann ein speziell für ihn angefertigtes Produkt zurückgeben?

Das wird die Händler vor neue Herausforderungen stellen.

(Quelle: ecommercebytes.com)