Die Firma Autoteilemann GmbH gehörte einmal zu den fünf größten Händlern auf eBay Motors. Das Kunden-Feedback liest sich beeindruckend: 763.428 positive Bewertungen bei insgesamt 922.914 erhaltenen Bewertungen. Nun sind alle Domains abgeschaltet und auf eBay und Amazon sind alle Listungen gelöscht. Was ist da passiert?

Wer ist die Autoteilemann GmbH?

(Quelle: northdata.de)

Sie wurde 1998 in Osnabrück gegründet. Der Sitz der Gesellschaft wurde dann recht schnell nach Berlin verlegt. Der Gesellschaftervertrag war ‚undurchsichtig‘ und es wurde kolportiert, dass die WM SE, damals noch AG indirekt, an der Autoteilemann GmbH beteiligt sei.

An der Front der GmbH standen Maik Malinowski und Burkhard Rupprecht.

Tatsächlich stand hinter den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern noch ein stiller Teilhaber mit Finanzkraft. Eine Privatperson.

Als Wettbewerber und Marktteilnehmer waren die Autoteilemänner immer hart, fair und angenehm. Sie waren stark auf Markensortimente, Trägersysteme und Werkzeuge fokussiert. Zuletzt arbeitete das Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich bei Umsätzen im zweistelligen Millionenbereich. Wettbewerber waren Kfzteile24.de und atp-autoteile.de.

R.I.P. Autoteilemann

Aus vertraulichen Quellen konnte ich erfahren, dass die Autoteilemann GmbH gestorben ist. Sie wird nicht mehr handeln, sie wird liquidiert. Rest in Peace.

Ein Großteil der Mitarbeiter sind bei der WM SE untergekommen. Das war auf Grund der räumlichen Nähe und der bestehenden engen Verbindung naheliegend.

Die Autoteilemann GmbH wickelt noch ordentlich und kulant Gewährleistungen und Rückgaben ab. Ein Großteil des Lagers ist bereits veräußert. Es wurden verschiedene Posten an Marktbegleiter gegeben. Andere Teile wurden der Industrie und den Handelspartnern zur Rücknahme angeboten.

Was war passiert?

2016/17 sind diverse Änderungen an der IT-Infrastruktur umgesetzt worden. Alle Kennzahlen stimmten. Nun standen 2018 Investitionen in eine neue Lagerverwaltungs-Software und in die Logistik an. Die Investitionshöhe war mit 1 Mio. € veranschlagt und nur durch Einbringung von externem Kapital durch den stillen Teilhaber möglich. Dieser verwehrte sich jedoch der Planung, so dass es nun zur Einstellung des Geschäftsbetriebs und zur Liquidation gekommen ist.

Wachsen nach ‚Zalando-System‘

Das war die Strategie von zwei der drei Gesellschafter. Aber eben der eine mit der prall gefüllten Geldbörse hat nicht mitgemacht.  Und da es keine Einigung gab, wird nun ordentlich  abgewickelt.

(Die Informationen konnte ich aus Gesprächen mit dem Unternehmen nahestehenden Personen erhalten.)