am 8.3.2016 fand auf der IAW Messe in Köln das Trendforum statt. Es wurde von Stefan Grimm, Restposten.de, organisiert. Das diesjährige Thema war: Marktplatz Special ? Erfolgreich auf Amazon & eBay. Neben Stefan, der in seiner Keynote Einblicke und Einschätzungen des gesamten Marktplatzmarktes gab, redeten noch insgesamt 5 weitere Experten. Alle Vorträge wurden aufgezeichnet, und sie werden demnächst hier und hier online verfügbar sein.

Marco Hansen, von Afterbuy, erklärte anhand der eigenen Software, wie einfach Lösungen im Multichannel-Handel sein können.

Franz Jordan, von Marketplace-Analytics, erklärte sehr gut anhand seines eigenen Tools, wie wichtig und notwendig eine Marktplatzanalyse ist und wie die Analyseergebnisse sinnvoll für die eigenen Produkte angewendet werden können. An dieser Stelle möchte ich mich noch bei Franz entschuldigen. Er musste seinen Vortrag wegen meiner Überziehung einkürzen. Danke dir dafür.

Dr. Thomas Engels, von der Kölner Kanzlei Lexea, zeigte insbesondere die Risiken auf, die jeden Händler auf Amazon und eBay betreffen. Insbesondere war seine Einschätzung zum Handel auf Amazon interessant: „Für einen Onlinehändler ist ein rechtssicheres Handeln auf Amazon nicht möglich“. Das ist ein Umstand, den in meinen Augen sehr viele Händler vergessen. Ihnen ist nicht klar, welchen enormen Gefahren ihre Unternehmung ausgesetzt ist, wenn sie sich nur auf wenige Marktplätze verlassen.

Auf der IAW - Das Trendforum

Markus Forst, ein anerkannter Berater, der großen Hersteller und Marken bei der Formulierung einer Amazon Strategie hilft, verdeutlichte sehr genau die Herausforderungen, Chancen aber auch Risiken, in der Zusammenarbeit mit Amazon. Ich hoffe, dass Markus mir seine Folien zur Verfügung stellt, damit ich sie hier verlinken kann.

Meinen Vortrag habe ich bereits ungeschnitten und „ungepiepst“ auf YouTube online:

Und hier findet ihr meine Präsentation dazu.

Mir hat der Tag großen Spaß bereitet, und ich möchte mich ganz lieb bei allen Zuhörern bedanken, die, trotz meiner Langatmigkeit, meinem Vortrag gelauscht haben. Der Dank geht natürlich auch an Stefan Grimm, der mir nicht den Saft abdrehte.

Im Nachhinein bekam ich viele Fragen gestellt und habe viele Mails wie auch Nachrichten über Facebook erhalten. Noch konnte ich nicht alle beantworten, verspreche aber, das bis Dienstag nachzuholen. Ich danke euch.

Fazit:

Die Meinungen über die IAW Messe selbst waren gemischt. Einige Händler konnten durchaus gute Geschäfte abschließen. Andere kritisierten, dass es zu wenig interessante Produkte gab und dass die Preise teilweise am Markt vorbeiformuliert waren. Hinsichtlich der Produktauswahl kann ich nicht zustimmen. Es fanden sich sowohl sehr gute Marken-Sonderposten wie auch echte Trendprodukte auf der Messe. Da ich selber nicht auf Einkaufstour war, kann ich die Aussage hinsichtlich der Preise jedoch nicht bewerten.

Stefans Themenauswahl fand ich sehr gelungen, zumal im Augenblick das Interesse an Marktplätzen, als Eintrittskanal in den Onlinehandel und die Selbstständigkeit, enorm wächst. Nicht nur Starter, sondern auch stationäre Händler versuchen im Moment, intensiv im Onlinehandel mitzuspielen. Dabei wählen sie meistens die beiden großen Marktplätze eBay und Amazon, um ihre 1. Schritte im Onlinehandel zu wagen.