Das Bosch-Start-up Mayfield Robotics stellt anlässlich der CES 2017 seinen ersten kommerziellen Roboter Kuri vor. Dieser soll Ende 2017 in den USA auf den Markt kommen. Der etwa 50 Zentimeter große Roboter ist mit Lautsprecher, Mikrofon, Kamera und mehreren Sensoren ausgestattet.

Kuri & die betrunkene Bianca

Auf der Webseite von Kuri gibt es sehr lustige Videos: https://www.heykuri.com/personal-robot-videos

Spaß für die ganze Familie

Er kann sich im Wohnraum bewegen und merkt sich dabei den kürzesten Weg. Kuri interagiert mit den Bewohnern und reagiert beispielsweise auf die Mutter anders als auf das Kind. Zudem kann er die Eltern auswärts informieren, wenn ihre Kinder nach Hause kommen.

Bosch & Mayfield Robotics

Das von der Robert Bosch Start-up GmbH (BOSP) unterstützte Start-up Mayfield Robotics hat sich auf die Entwicklung von Home-Robotern spezialisiert. Am Firmensitz des Start-ups in Redwood City, Kalifornien, arbeiten über 30 motivierte Robotik-Ingenieure und Designer. Sie können insbesondere von der kreativen Unabhängigkeit und der inspirierenden Silicon-Valley-Start-up-Kultur profitieren.

Pre-Order

Auf der Kuri-Website ist bereits eine Pre-order möglich. Kuri kostet 699 US$.

Link: https://www.heykuri.com/

Link: https://iot.bosch.com/de/morgen/storypage-Mayfield-Robotics/