Marktplatz & eCommerce News - kritisch & direkt

Autor: Mark Steier

Mitarbeiterführung – Individualisten und Spezialisten

Je qualifizierter Mitarbeiter sind, umso selbstbewusster sind und agieren sie meist auch. Vielen Führungskräften fällt es schwer, solche Mitarbeiter zu führen. Wie es dennoch gelingt, erklärt Michael Schwartz. Die Arbeitsstrukturen und -beziehungen in den Unternehmen haben sich verändert. Während noch vor 20 Jahren die Leistung eher selten in Team- und Projektarbeit erbracht wurde, ist sie heute zumindest in den Kernbereichen fast aller Unternehmen dominierend. Außerdem lautet ein Grundanforderung an alle Mitarbeiter: Sie sollen ihre Aufgaben weitgehend eigeninitiativ und -verantwortlich wahrnehmen. Das setzt voraus, dass die Mitarbeiter sich mit dem Unternehmen und ihren Aufgaben identifizieren – unter anderem, weil sie selbst die gewünschte Wertschätzung erfahren, wissen, was die Ziele des Unternehmens sind, und ihr Tun als sinnvoll erfahren. Das wiederum erfordert einen anderen Führungsstil und ein verändertes Führungsverhalten. Ein verändertes Führungsverhalten ist auch nötig, weil die Führungskräfte heute oft keinen fachlichen Wissens- und Erfahrungsvorsprung vor ihren Mitarbeitern mehr haben. Denn ihre Mitarbeiter sind hoch qualifizierte Spezialisten, die bezüglich gewisser Fachaufgaben häufig ein größeres Know-how und Tiefenwissen als ihre disziplinarischen Vorgesetzten haben. Entsprechend selbstbewusst sind diese Mitarbeiter – insbesondere dann, wenn sie wissen, dass das Unternehmen auf ihre Expertise angewiesen ist. Entsprechend selbstbewusst treten sie ihren Vorgesetzten entgegen und wollen in der Alltagskommunikation mit ihnen die Wertschätzung spüren, die ihnen und ihrer Arbeit nach ihrer Auffassung gebührt. Sonst sinkt ihre Arbeitsmotivation, und im Extremfall wechseln sie den Arbeitgeber – speziell in...

Read More

Die Tages-News zusammengefasst

eBay, Facebook, Google und Mobile EBay-Umfrage in England. EBay befragte in England über 400 ihrer Händler. Die Umfrage ergab, dass einer von 8 Onlinehändlern 2016 neue Mitarbeiter einstellen möchte. Des Weiteren fand man heraus, dass eine ähnliche Anzahl an Händlern in den kommenden 12 Monaten auch den grenzübergreifenden Handel in Angriff nehmen möchte. Kit Glover, Director professional selling bei eBay UK, kommentierte die Umfrage so: Diese Entwicklung in einem schwierigen Handelsumfeld kann nur gut sein. (Quelle: bt.com) Einen sehr geilen Artikel habe ich im Afterbuy-Blog gefunden: „Onlinehändler haben weitere Möglichkeiten, sich auf Ihre Kunden einzustellen und können Ihr Produktangebot,...

Read More

B2B Marktplatz: Toolineo des E/D/E

Du willst eine Totgeburt inklusive Kundenverarsche 4.0 sehen? Hier bist du richtig! Das E/D/E, Einkaufsbüro des Eisenhandels, ist ein mittelständisches Familienunternehmen. Es ist Europas größter Einkaufs- und Marketingverbund für Werkzeuge und Betriebseinrichtungen mit rund 1300 angeschlossenen Betrieben. Vorzugsweise wird der Fach- und Einzelhandel beliefert. Das Handelsvolumen von 2014 belief sich über 5,3 Milliarden €. Toolineo.de soll nun ein Marktplatz sein, über den die Fach- und Einzelhändler des Einkaufsverbundes ihre Artikel Handwerkern und Konsumenten anbieten können. Das Alleinstellungsmerkmal soll die fachspezifische Beratungsdienstleistung sein! Derzeit nehmen elf Händler mit 329 Marken und 50.862 Produkten teil. Mitgeschäftsführer von Toolineo ist Hendrik Saßmann...

Read More

23 Live Chat-Support Tools zum Einbinden in Websites

Immer mehr Unternehmen erkennen die Chance zur Kundenbindung, die darin liegt, schnell und unkompliziert Support zu bieten. Mittels in die Website eingebundenem Live Chat können Fragen sofort und direkt beantwortet werden. Wir stellen Ihnen 23 Tools und Plugins für den Live Chat vor. Live Chats, die direkt in die Website eingebunden sind, bieten einige Vorteile: Wie Valentin Drießen schon in seinem Gastartikel Start-up-Guide: 11 Tipps zur Steigerung der Conversionrate betont, gibt ein Live-Chat den Kunden die Möglichkeit, mit dem Unternehmen direkt und in Echtzeit zu kommunizieren und steigert dadurch die Conversion-Rate. Der Kunde bekommt sofort Antwort auf seine Fragen, ohne Wartezeiten wie bei E-Mails und ohne, dass er sich mit Anreden oder sonstigen Formalitäten aufhalten muss – in einem Chat kommt man ja einfach direkt zur Sache. Der Kunde fühlt sich wahr- und ernstgenommen, wenn das Unternehmen sofort für ihn da ist. Je nach gebuchtem Package können Support-Mitarbeiter mehreren Kunden gleichzeitig behilflich sein. Proaktiver Chatstart seitens des Unternehmens ist möglich. Im Gegensatz zur Telefonberatung kann man als Support-Mitarbeiter schnell Rückfrage bei Kollegen halten, wenn man eine Antwort nicht selbst weiß, ohne dass der Kunde das bemerkt. Links und Menüführungen können quick and dirty fix über den Chat ausgetauscht werden – das ist oft einfacher als per E-Mail oder gar per Telefon. Als Betreiber des Live Chats kann man ihn auch abschalten – das Chat-Fenster wandelt sich dann sofort in...

Read More

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen