10 Jahre www.wortfilter.de

Heute vor genau zehn Jahren ging www.wortfilter.de online.

Damals wollte ich mir einfach nur eine eigene Homepage einrichten. Vermutlich hätte sich aber niemand für meine Hobbys (Lesen und Reisen) interessiert, daher beschloss ich, über eBays Wortfilter zu berichten: Der filterte damals Angebote aus, die bestimmte Schlüsselwörter enthielten. Im Frühjahr 2002 war ich selbst Opfer dieses Wortfilters geworden, weil eines meiner eBay-Angebote nicht über die eBay-Suche gefunden werden konnte und dementsprechend wenig Gebote bekam.

Am 17. Juni 2002 habe ich dann eine Pressemitteilung an rund 50 Redaktionen geschickt und die darauf folgende Berichterstattung sorgte von Anfang an für sehr beachtliche Besucherzahlen auf meiner frisch gegründeten Website. Das Original:

Guten Tag!

Beim Onlineauktionshaus eBay werden täglich Hunderte von Usern Opfer eines Wortfilters, dessen Existenz den meisten nicht bewusst ist.

Alleine die Einrichtung eines solchen Filters halte ich schon für fragwürdig, bei eBay ist das Ganze dann aber auch noch schlampig programmiert worden.

Den meisten Benutzern von eBay ist die Suche über die Kategorien zu mühsam. Wenn man das Buch "Hand aufs Herz" von Sandra Maischberger sucht, dann gibt man "Maischberger" in die Stichwortsuche ein und bekommt dann die entsprechenden Auktionen gelistet.

Einige Wörter werden aber ohne Wissen der Benutzer gefiltert: Sucht man nach "Hitler", so bekommt man als Ergebnis "0 Artikel gefunden für hitler", obwohl es tatsächlich 707 Auktionen gibt, in deren Beschreibung oder Titel das Wort "Hitler" vorkommt. Das ist natürlich ziemlich nutzerunfreundlich: Der potenzielle Käufer erfährt nicht, dass er nicht nach Hitler suchen darf und bekommt ein falsches Suchergebnis. Der Verkäufer ist sogar noch schlechter dran: Auch er erfährt nicht, dass er keine Hitler-Artikel verkaufen soll. Stattdessen darf er brav seine Einstellgebühren bezahlen, obwohl seine Auktion über die Stichwortsuche nicht zu finden ist. Und diese Täuschung der Benutzer ist noch nicht mal sinnvoll: Warum sollte man keine Bücher über den Widerstand gegen Hitler verkaufen dürfen?

Völlig schwachsinnig wird das Ganze durch die Tatsache, dass teilweise auch Wortbestandteile gefiltert werden: *arien* wird gefiltert, daher kann man nicht nach "Marienhof", "Bulgarien" oder "Marienkäfer" suchen. Warum *arien* gefiltert wird, weiss keiner - eBay bezieht dazu auch nicht Stellung. "arsch" wird auch gefiltert - man kann also keinen "Haarschneider" und auch keinen "Barschrank" suchen, ebensowenig einen "Marsch" oder Artikel aus "Warschau".

Wenn man nun eines dieser "Unworte" im Titel seiner Auktion hat, so wird diese Auktion auch bei der Suche mit anderen Suchbegriffen ausgefiltert. Heisst das Buch z.B. "Widerstand gegen Hitler", dann findet man es auch nicht, wenn man nach "Widerstand" sucht!

Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen: eBay hat bei seinen Experimenten mit diesem Wortfilter wohl einen besonders heftigen Bug in seine Suchfunktion bekommen. Man kann keine Begriffe suchen, bei denen an zweiter Stelle ein "ü" steht und kann deshalb z.B. nicht nach Türkei oder Gürtel suchen. Keine Regel ohne Ausnahme: Bei Wörtern mit "w" an erster Stelle (z.B. Würzburg) funktioniert die Suche doch. Zwar kann man diesen Bug der Suchfunktion umgehen, in dem man den Suchbegriff in Klammern setzt. Das wissen aber nur wenige Benutzer, weil eBay natürlich nirgends darauf hinweist. Die Verkäufer von Gürteln oder Artikeln zur Türkei sind wieder mal die Gekniffenen - und wissen es noch nicht einmal.

Ich halte diese Pfuscherei beim marktführenden Onlineauktionshaus für einen Skandal. Wenn eBay wenigstens über diese Probleme informieren würde... Meine Bitte an Sie: Informieren Sie doch darüber!

Unter http://wortfilter.de finden Sie weitergehende Informationen. Es gibt einen Workaround, mit dem man z.B. auch Artikel mit "Hitler" in der Artikelbeschreibung suchen und finden kann. Wenn Sie den für Recherchen zu einem Artikel benötigen, kann ich Ihnen die Anleitung zugänglich machen.

Axel Gronen
http://wortfilter.de

Noch im Juni 2002 erschienen unter anderem Artikel in der FAZ, in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, bei Telepolis und in der Computerbild. Und schon damals musste ich lernen, dass manche Redakteure meine Arbeit gerne als eigene Recherche ausgeben: Die Artikel in der Computerbild und in Telepolis beispielsweise beruhten auf der Pressemitteilung und anschließendem Mailwechsel mit mir, ohne wortfilter.de auch nur zu erwähnen.

Bis heute sind einige hundert Artikel rund um www.wortfilter.de in den verschiedensten Zeitungen und Zeitschriften erschienen, sehr oft werden Meldungen zitiert und ich wurde über 60 Mal für Fernsehberichte interviewt. 2003 bot mir eBay einen Job als Pressesprecher an, stattdessen veröffentlichte ich das Buch eBay Dirty Tricks.

Anfangs berichtete ich hauptsächlich über eBay, später dann auch über die anderen Onlinemarktplätze wie Amazon, Yatego, Rakuten und Hood. Und schon sehr früh spielten die Themenkomplexe Abmahnung und Betrug eine große Rolle in meiner Berichterstattung.

www.wortfilter.de ist bis heute eine One-Man-Show. Nicht ganz: Schon von Beginn an hat sich BayWotch-Entwickler Elmar Denkmann mit der Programmierung von Tools für wortfilter.de unentbehrlich gemacht. Einige Tools laufen noch immer über wortfilter.de, für andere wurden eigene Websites gegründet:

wortfilter Premium-Tools

Tools für eBay-Verkäufer

Tools für eBay-Käufer

Von Anfang an sollte Wortfilter aber nicht nur Infos und Tools bieten, sondern auch unterhalten. Meine Sammlung Kurioser Auktionen hat Elmar Denkmann in eine eigene Datenbank eingepflegt, inzwischen sind unter www.auktions-panoptikum.de über 4.100 davon archiviert.

Fazit

Vor zehn Jahren hätte ich nicht im Traum gedacht, dass sich meine Liste gefilterter eBay-Begriffe mal zu so einer Riesengeschichte entwickeln würde. Und vor allem hätte ich nicht gedacht, dass mir das Ganze auch nach zehn Jahren noch so viel Spaß machen würde.

Ich freue mich auf die nächsten zehn Jahre!


Wer das Thema diskutieren möchte, kann das gerne in dieser Facebook-Gruppe tun.

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter:

Wortfilter-Newsletter


Axel Gronen aXel Gronen
04.06.2012
Mail: webmaster@wortfilter.de




 

Tools


mspy.de
eBay und Amazon überwachen. Mit kostenloser Info per Mail!

auktions-panoptikum.de
Das Original: Über 3.000 Kuriose Auktionen bei eBay.




Tools


baygel.de
Finden bei eBay!
Die blitzschnelle Suchmaschine.

wow-liste.de
Die aktuellen WOW! Angebote bei eBay. Mit Mini-Statístik.

Marktplatz-Tools.de
Clevere Tools und Links für eBay und Amazon. Kostenlos!

Vorherige Meldung Vorherige Meldung

Meldungen 4. Quartal 2005     Meldungen 3. Quartal 2005     Meldungen 2. Quartal 2005     Meldungen 1. Quartal 2005    
Meldungen 4. Quartal 2004     Meldungen 3. Quartal 2004     Meldungen 2. Quartal 2004     Meldungen 1. Quartal 2004    
Meldungen 2002 und 2003

Wortfilter-Logo © 2012 bei Axel Gronen. Etwaige Rechtschreib- und Grammatikfehler in diesem Text sind gewollt und wurden hier mit Absicht versteckt. Wer sie findet, darf sie behalten oder auf eBay versteigern. Best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above. Wortfilter-Logo