eBay untersucht die Zukunft des Handels

Berlin/Dreilinden, 29. Mai 2012 – In der Zukunft wird vielleicht nur noch virtuell bezahlt. Ladengeschäfte würden sich zunehmend in Showrooms verwandeln und Produktlieferungen würden innerhalb weniger Stunden erfolgen. Dies sind einige der ersten Thesen, die anerkannte Handelsexperten für die von eBay gestartete Studie „Die Zukunft des Handels“ aufgestellt haben. Mit dem Projekt möchte eBay in Zusammenarbeit mit Experten und der Öffentlichkeit Einblicke in die zukünftige Entwicklung des Handels und die langfristigen Trends beim Ein- und Verkaufen geben. Dabei sollen Umfragen, Expertenhearings und Workshops verschiedene Aspekte des Handels beleuchten.

So befragt eBay für das Projekt die Bevölkerung in einer repräsentativen Studie zu ihrem aktuellen Einkaufsverhalten und ihren Einschätzungen zu künftigen Veränderungen. Parallel erarbeiten Experten zahlreiche Thesen für die Zukunft des Handels.

Daran beteiligt sind:

  • Prof. Dr. Alexander Brem, Professor für Ideen- und Innovationsmanagement an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Thomas Bendig, Geschäftsführer des Fraunhofer Verbunds für Informations- und Kommunikationstechnologie
  • Prof. Dr. Gerrit Heinemann, Professor für BWL, Management und Handel und Leiter des eWeb-Research-Center Hochschule Niederrhein
  • Dr. Andrej Busch, CEO von DHL Paket
  • Robert A. Wieland, Geschäftsführer der TNS Infratest GmbH

Aus Sicht der Experten wird sich der Handel in den kommenden Jahren weiter rasant verändern. Robert A. Wieland zufolge werden diese Veränderungen vor allem durch die Verbraucher getrieben: „Ich finde es sehr spannend, wie sich der Handel zunehmend den Bedürfnissen der Verbraucher nach zeitlicher und räumlicher Flexibilität anpasst. Meiner Meinung nach werden auch Produkte in Zukunft immer individueller werden. Zunächst durch die vom Konsumenten gestaltete ‚on-demand-production‘. Beispielsweise wird es individuelle Medizinprodukte geben, die jeweils für ein bestimmtes Individuum auf Basis seiner Gene entwickelt werden. Diese und weitere Themen interessieren mich sehr und ich freue mich, sie mit den anderen Experten zu diskutieren“, so Wieland.

Martin Tschopp, Geschäftsführer von eBay in Deutschland sagt: „Der Handel wird sich in den nächsten drei Jahren stärker verändern als in den vergangenen 15 Jahren. Wir stehen an einem Wendepunkt. Es entsteht ein neues Handelsumfeld, das Verbraucher- und Technologie-getrieben ist. Als eine der führenden Handelsplattformen weltweit unterstützen wir Händler mit unseren Angeboten dabei, im heutigen Handelsumfeld mit schnellen Innovationszyklen und globalem Wettbewerb erfolgreich zu sein. Käufern bieten wir vor allem durch unsere mobilen Angebote völlig neue Einkaufsmöglichkeiten. Wir möchten den Handel in Deutschland und weltweit weiter vorantreiben. Dazu soll unsere Studie zur Zukunft des Handels beitragen“.

Teilergebnisse des Projektes werden im Laufe des Jahres 2012 vorgestellt werden. Die Gesamtergebnisse wird eBay der Öffentlichkeit Ende des Jahres zur Verfügung stellen.

The Future of Shopping

Quelle: Pressemitteilung von eBay


Wer das Thema diskutieren möchte, kann das gerne in dieser Facebook-Gruppe tun.

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter:

Wortfilter-Newsletter


Axel Gronen aXel Gronen
29.05.2012
(Letztes Update: eBay )
Mail: webmaster@wortfilter.de




 

Tools


mspy.de
eBay und Amazon überwachen. Mit kostenloser Info per Mail!

auktions-panoptikum.de
Das Original: Über 3.000 Kuriose Auktionen bei eBay.




Tools


baygel.de
Finden bei eBay!
Die blitzschnelle Suchmaschine.

wow-liste.de
Die aktuellen WOW! Angebote bei eBay. Mit Mini-Statístik.

Marktplatz-Tools.de
Clevere Tools und Links für eBay und Amazon. Kostenlos!

Vorherige Meldung Vorherige Meldung

Meldungen 4. Quartal 2005     Meldungen 3. Quartal 2005     Meldungen 2. Quartal 2005     Meldungen 1. Quartal 2005    
Meldungen 4. Quartal 2004     Meldungen 3. Quartal 2004     Meldungen 2. Quartal 2004     Meldungen 1. Quartal 2004    
Meldungen 2002 und 2003

Wortfilter-Logo © 2012 bei Axel Gronen. Etwaige Rechtschreib- und Grammatikfehler in diesem Text sind gewollt und wurden hier mit Absicht versteckt. Wer sie findet, darf sie behalten oder auf eBay versteigern. Best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above. Wortfilter-Logo