eBay teilt keine Verkäuferdaten mehr mit

Neuerdings fehlen in den Bestätigungsmails über eBay-Käufe die Daten des Verkäufers: Die Käufer erfahren nicht mehr, wer ihr Vertragspartner ist.

Darüber hatte ich schon vor zwei Wochen berichtet, damals hieß es bei eBay aber noch, das Problem sei bekannt und würde bald behoben.

Inzwischen hat sich aber herausgestellt, dass diese dramatische Verschlechterung gewollt ist und wohl auch so bleiben wird. eBay teilt dazu auf Anfrage mit:

...

vielen Dank fuer Ihren Hinweis, dass Sie unsere Benachrichtigungs-E-Mail zum Angebotsende in veraenderter Form erhalten.

Seit einigen Tagen senden wir Ihnen die Benachrichtigungen zum Angebotsende in einem neuen Design.

Neben dem Design haben wir die Benachrichtigungen auch inhaltlich ueberarbeitet. Die Benachrichtigungen werden nun von der E-Mail-Adresse ebay@ebay.de versandt.

Ausserdem sind in den Benachrichtigungen fuer Kaeufer die Kontaktdaten des Verkaeufers und die Artikelnummer nicht mehr enthalten. Bitte nutzen Sie die eBay-Kaufabwicklung, um weitere Informationen zum Artikel zu erhalten und den Zahlungsprozess einzuleiten.

Falls Sie die Kontaktdaten des Verkaufers doch noch benoetigen, koennen Sie sie in der "erweiterten Suche" unter "Mitglieder > Kontaktinformationen suchen" anfordern. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail mit den Kontaktinformationen Ihres Handelspartners zu. Ihr Verkaeufer erhaelt eine Kopie dieser E-Mail.

...

Diese Neuerung ist für Käufer eine wesentliche Verschlechterung. Insbesondere bei privaten Verkäufern erfährt man als Käufer das Wichtigste nun gar nicht mehr: Wer denn der Vertragspartner ist. Gibt es also Probleme (z.B. bei mangelhafter Ware), dann hat man als Käufer Pech gehabt: Die Transaktionen sind ja nur kurze Zeit in "Mein eBay" sichtbar.

Und das Ganze ist natürlich auch mal wieder ein Sicherheitsproblem. In letzter Zeit bekommt man den Eindruck, dass eBay sehr bemüht ist, den Handel so unsicher wie möglich zu gestalten. Schreibt der Verkäufer nun den Käufer an, dann weiß der gar nicht, wer denn da schreibt: Er weiß ja gar nicht, ob er gerade vom Verkäufer oder von einem x-beliebigen Dritten angeschrieben wird.

Eigentlich ist das sehr konsequent von eBay. In 1 Absatz 7 der eBay-AGB heißt es nämlich:

"Eine Überprüfung der bei der Anmeldung hinterlegten Daten führt eBay nur sehr begrenzt durch, da die Identifizierung von Personen im Internet nur eingeschränkt möglich ist. Trotz verschiedenartiger Sicherheitsvorkehrungen, ist es daher nicht ausgeschlossen, dass für ein Mitgliedskonto falsche Kontaktdaten hinterlegt wurden. Jedes Mitglied hat sich deshalb selbst von der Identität seines Vertragspartners zu überzeugen."

Offenbar denkt man sich bei eBay: Da die Kontaktdaten sowieso leicht gefälscht werden können, lohnt es sich erst gar nicht, die den Käufern mitzuteilen.

eBay möchte es den Mitgliedern schwerer machen, sich an die eBay-AGB zu halten. Die schreiben in 8 Absatz 2 vor:

"Mitglieder sind selbst dafür verantwortlich, auf der eBay-Website einsehbare und von eBay gespeicherte Informationen, die sie zu Zwecken der Beweissicherung, Buchführung usw. benötigen, auf einem von eBay unabhängigen Speichermedium zu archivieren."

Das wäre sehr einfach, wenn man diese Infos (wie bisher) zumindest zum Teil per Mail bekommen würde. In Zukunft ist das aber kompliziert und schwierig, eBay wird damit deutlich unattraktiver.

Fazit

eBay hat da einen dicken fetten Bock geschossen. Mein Rat und meine Bitte: Beschweren Sie sich bei eBay und fordern Sie, dass diese Änderung rückgängig gemacht wird! Die meisten eBay-Mitarbeiter kaufen nur ganz selten selbst einmal bei eBay etwas, daher wissen die gar nicht, was so eine Änderung für Konsequenzen hat. Bei massenhaftem Protest gäbe es aber immerhin eine kleine Chance, dass bei eBay mal jemand etwas merkt...


Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie den kostenlosen wöchentlichen Newsletter mit Top-Infos und Unterhaltung rund um eBay und den Onlinehandel. Ihre Mailadresse wird nicht an Dritte weitergegeben und auf Wunsch sofort gelöscht.

Ihre E-Mail Adresse:

Sie möchten sich für den Newsletter
anmelden
abmelden


aXel Gronen
Köln, 03.11.2007
Mail: webmaster@wortfilter.de
Axel Gronen August 2006

Vorherige Meldung Vorherige Meldung

Meldungen 1. Quartal 2005     Meldungen 4. Quartal 2004     Meldungen 3. Quartal 2004
Meldungen 2. Quartal 2004     Meldungen 1. Quartal 2004     Meldungen 2002 und 2003

© 2007 bei Axel Gronen. Letzte Aktualisierung: 04.11.2007.
Etwaige Rechtschreib- und Grammatikfehler in diesem Text sind gewollt und wurden hier mit Absicht versteckt. Wer sie findet, darf sie behalten oder auf eBay versteigern. Best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above.

Wortfilter-Logo